Übach-Palenberg: Garderobenwechsel nach Überfall: Täter noch flüchtig

Übach-Palenberg: Garderobenwechsel nach Überfall: Täter noch flüchtig

Nach einem bewaffneten Überfall am Mittwochnachmittag dürften die beiden Angestellten eines Geschäfts an der Freiheitstraße unter Schock stehen. Mit einer schwarzen Schusswaffe hat ein noch nicht identifizierter Mann gegen 15.25 Uhr Bargeld erpresst. Der Täter und ein mutmaßlicher Komplize waren danach von Zeugen gesehen worden.

Möglicherweise muss von einer zu zweit geplanten Tat ausgegangen werden, laut dem Bericht der Polizei Heinsberg. Nachdem die Angstellten dem Haupttäter das geforderte Bargeld übergeben hatten, war dieser mit einem weiteren Mann über den Kirchberg in Richtung Rathaus geflohen.

Den ersten Täter schätzten Zeugen auf etwa 18 Jahre. Er soll mit einem grauen T-Shirt, einer schwarzen Lederjacke, einem schwarzen Schal und blauen Turnschuhen bekleidet gewesen sein. Der mögliche Komplize trug laut Zeugenaussagen ein graues Kapuzenshirt und eine helle Hose.

Weitere Zeugen hatten den Verdacht geäußert, die Täter hätten kurz nach dem Überfall ihre Kleidung gewechselt. Das graue T-Shirt des Haupttäters soll einer der Männer demnach über dem Arm getragen haben. Auch habe einer der Täter zeitweise eine Baseballkappe getragen.

Weitere Hinweise können Zeugen an das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg unter 02452/9200 richten.

(red/pol)