Neue Saison: G2 Esports gewinnt Auftaktspiel der europäischen LoL-Liga

Neue Saison : G2 Esports gewinnt Auftaktspiel der europäischen LoL-Liga

Mit Detailveränderungen in der Aufstellung gewinnt G2 Esports sein erstes Match der neuen League-of-Legends-Saison. Nicht ganz ohne Schwierigkeiten besiegt die Mannschaft das neue Team Mad Lions. Schalke 04 enttäuscht derweil mit dem neuen ADC FORG1VEN.

Vize-Weltmeister G2 Esports hat seine Titelansprüche zum Start der europäischen League-of-Legends-Liga LEC unterstrichen. Das Team mit dem deutschen Trainer Fabian „Grabbz“ Lohmann besiegte am ersten Spieltag das spanische Team Mad Lions.

G2 trat dabei zum ersten Mal mit einer im Detail neuen Aufstellung an. Rasmus „Caps“ Winther und Luka „Perkz“ Perković tauschten vor der Saison ihre Positionen. Perkz kehrte an seine ursprüngliche Position in der Mid Lane zurück, während Caps erstmals die Rolle des AD-Carry einnahm.

Fast komplett runderneuert hat sich das Team Mad Lions. In der Vorjahressaison hieß die Mannschaft des spanischen Mutterkonzerns OverActive Media noch Splyce. In der Mannschaft erhalten blieb nur Mid-Laner Marek „Humanoid“ Brázda, ansonsten besteht das Team aus Neulingen, darunter der Deutsche Norman „Kaiser“ Kaiser.

Überraschend das erste Match der Saison gewinnen konnte Excel Esports. Der Letztplatzierte der Sommersaison 2019 holte mit guten Teamkämpfen den Vorteil gegenüber Schalke 04 Esports, das nach dem Weggang von Elias „Upset“ Lipp den zurückgekehrten Konstantinos-Napoleon „FORG1VEN“ Tzortziou als AD-Carry verpflichtet hatte.

Bemerkenswert lange zögerten SK Gaming und Team Vitality das Ergebnis ihrer Partie heraus. Das über lange Strecken ausgeglichene Spiel kam erst nach 50 Minuten zum Ende, nachdem sich SK zweimal in Folge den Bonus durch Baron Nashor sicherten.

In den weiteren Spielen gewann Rogue gegen Misfits Gaming und Origen gegen Fnatic.

Ergebnisse der LEC

(dpa)