Kreis Heinsberg: Fünf Teams aus dem Kreis Heinsberg streben den Titel an

Kreis Heinsberg: Fünf Teams aus dem Kreis Heinsberg streben den Titel an

Das Grenzland-Schulfußballturnier der Ganztagshauptschule Hückelhoven geht in seine entscheidende Phase. An diesem Mittwoch wird in der Schlee-Sporthalle ab 9 Uhr der Sieger des 19. Mädchenturniers ermittelt. Fünf der acht Endrundenteilnehmer kommen aus dem Kreis Heinsberg.

In Gruppe I haben sich die Teams der Realschule Oberbruch, der Europaschule Erkelenz und des Gymnasiums Heinsberg mit dem starken Titelverteidiger Europaschule Langerwehe auseinanderzusetzen, der in Hückelhoven den dritten Sieg in Folge anstrebt.

In Gruppe II treffen die Mannschaften der Realschule Heinsberg und des Cusanus-Gymnasiums Erkelenz auf die Heinrich-Böll-Gesamtschule Köln-Chorweiler und die Gesamtschule Alsdorf, die im vergangenen Jahr die Plätze drei und vier belegten. Die Halbfinalspiele stehen um 12.15 Uhr und um 12.30 Uhr auf dem Spielplan, das Endspiel wird um 13.15 Uhr angepfiffen.

Das Teilnehmerfeld an der Endrunde der Jungen, die am Donnerstag um 8.30 Uhr beginnt, wurde am Dienstag komplettiert. In der letzten Vorrundengruppe setzten sich das Bernhardinuscollege Heerlen, das spielerisch zu überzeugen wusste, und die Europaschule Erkelenz durch. In der Gruppe E hatte die Gemeinschaftshauptschule Erkelenz klar dominiert.

Den Sprung in die Endrunde hatte aus dem fast gleichstarken Verfolgerfeld der Erkelenzer in Gruppe E die Mannschaft der Realschule Düren geschafft. Sie profitierte von der Absage des Pater-Damian-Kollegs Eupen, das zu den besten Zweitplatzierten gehört hätte.

Die übrigen sechs End­rundenteilnehmer: Vinzenz-Palotti-Kolleg Rheinbach, Anita-Lichtenstein-Gesamtschule Geilen­kirchen, Ganztagshauptschule Hückelhoven, Cusanus-Gymnasium Erkelenz, Gymnasium Odenkirchen und Gesamtschule Laurensberg (Titelverteidiger). Das Finale des 24. Jungenturniers soll am Donnerstag um 13.45 Uhr angepfiffen werden.

(sie)
Mehr von Aachener Zeitung