1. Freizeit

Tipps für das Wochenende: Ausflüge, Veranstaltungen und Unternehmungen

Aachen : Noch nichts vor? Die besten Tipps für das Wochenende in der Region

Der Feierabend am Freitag naht und Sie haben noch keine Pläne für das Wochenende? Was ist in der Region rund um Aachen, Düren und Heinsberg los? Was kann man unternehmen? Wir haben die besten Tipps für Sie gesammelt.

Die gute Nachricht zuerst: Das Wetter bringt uns am Wochenende ein paar schöne Stunden in die Region. Laut Deutschem Wetterdienst sind der Freitag und der Samstag zwar hin und wieder bewölkt, dafür bleibt es aber trocken bei bis zu 18 Grad. Erst am späten Sonntag könnten ein paar Regentropfen fallen. Die Übersicht zum Wochenendwetter gibt es hier.

Mit den Ups‘n‘Downs in das Wochenende starten

Bei den Ups'n'Downs zeigt der Daumen ganz klar nach oben: Die 2015 gegründete Band, in der allesamt alte und erfahrene Hasen aus der Aachener Musikwelt aktiv sind, garantiert bei ihren Konzerten eine große Portion Stimmung, Party und extrem tanzbare Songs, die mitreißen. Die Band erlaubt es sich, den Ska - die Großmutter aller jamaikanischer Tanzmusik - mit den musikalischen Schwerpunkten der beteiligten Musiker zu kreuzen - das Ergebnis ist explosiv und grandios. Am Freitag präsentieren die achtköpfige Formation in Aachen ihre Debüt-CD „Front Row“. Die Band Quicksteps tritt als Support auf.


Fr., 27. April, 20 Uhr, Aachen, Franz, Franzstraße 74, Tickets für 13,50 Euro gibt es hier.

Schlemmen und Live-Musik beim 1. Raerener Streetfood-Festival

Am Wochenende verwandelt sich der Denkmalplatz im belgischen Raeren in eine Genuss- und Probiermeile: Beim 1. Raerener Streetfood-Festival werden rund 20 Food-Trucks zu Gast sein. Angeboten werden diverse kulianrische Highlights aus Europa, Afrika, Südamerike und dem Orient. Auch Vegetarierer und Veganer kommen in Raren auf ihre Kosten.

Auch für Musikliebhaber wird auf der Bühne am Denkmalplatz einiges geboten: Am Freitag tritt von 18 bis 22 Uhr die Band Lostinmusicx auf. Am Samstag spielt ab 18 Uhr Skoob. Sonntags steht von 15 bis 19 Uhr das Duo Poppyfield auf der Bühne.

Fr., 27. April, 15-22 Uhr, Sa., 28. April, 11-22 Uhr, So., 29. April, 11-20 Uhr Raeren, Denkmalplatz. Alle Informationen gibt es in der Facebook-Veranstaltung.

Kölsche Lieder un Akrobatik vom Feinsten: Höhner Rockin Roncalli Show

Seiltänzer schweben am Himmel, Akrobaten fliegen durch die Lüfte, Artisten vollbringen Kunststücke — und die Höhner spielen den Soundtrack dazu. Das ist die Höhner Rockin’ Roncalli Show, in der sich artistische Höchstleistungen und die Musik der Höhner verbinden. Die Kölner Band und Circus Roncalli präsentieren ihr aktuelles Programm „Funambola — Capriolen des Lebens!“ im Zeltpalast auf dem CHIO-Gelände.

Fr., 27. April, und Sa., 28. April, je 19.30 Uhr, So., 29. April, 11 und 16 Uhr, Soers, CHIO-Gelände, Albert-Servais-Allee 50. Karten gibt es beim Kundenservice des Medienhauses Aachen. Infos unter: www.hoehner-rockin-roncalli.de

Sinfonieorchester Aachen spielt „Die Schöpfung“ im Dom

Das Sinfonieorchester Aachen präsentiert am Freitag unter der Leitung von Justus Thorau im Aachener Dom ein großes Werk: „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn. Mit Texten von Gottfried van Swietjen und John Milton setzte der Wahl-Londoner Haydn in seinem Oratorium die Erschaffung der Erde, Pflanzen und Geschöpfe in Töne um und thematisiert das Leben von Adam und Eva. Neben dem Sinfonieorchester Aachen sind der Sinfonische Chor Aachen und der Opernchor Aachen bei der Aufführung mit von der Partie. Hinzu kommen folgende Solisten: Katharina Hagopian (Sopran), Patricio Arroyo (Tenor), Hrólfur Saemundsson (Bass).

Fr., 27. April, 19 Uhr, Aachen, Dom. Der Eintritt ist frei, es werden Spenden erbeten.

Theater von Studierenden für alle: Poetischer Anfall

Die 32. Inszenierung der RWTH-Schauspielgruppe Poetischer Anfall — die Komödie „Die spanische Fliege“ von Franz Arnold und Ernst Bach — spielt in den 1920er Jahren im Hause des arbeitsamen Mostrichfabrikanten Ludwig Klinke und seiner sittenstrengen Frau Emma, die als Vorsitzende des Mutterschutzvereins nicht nur innerhalb der Familie, sondern auch in der Öffentlichkeit die Einhaltung der Moral vorantreibt. Den romantischen Eskapaden ihrer Tochter Paula will sie schleunigst ein Ende machen — doch spielt sich womöglich noch ganz anderes hinter der gutbürgerlichen Fassade der Familie ab? Ein gleichsam mit Freude und Angst erwarteter Besuch aus Chemnitz bringt schließlich unversehens eine Reihe von skurrilen Missverständnissen, und zuletzt auch die Wahrheit hervor. Am Samstag feiert das Stück Premiere.

Premiere: Sa., 28. April, 20 Uhr, Aachen, Klangbrücke, Kurhausstraße 2. Tickets gibt es im Vorverkauf für sechs Euro im AStA-Büro, Pontwall 3, und ab 19.30 Uhr an der Abendkasse. Weitere Aufführungen, jeweils um 20 Uhr: Sonntag, 29. April, Dienstag, 1.Mai, Mittwoch, 2. Mai, Freitag, 4.Mai, Samstag, 5. Mai.

Großes Warenangebot auf dem Maimarkt in Düren

Am Samstag beginnt auf dem Dürener Annakirmesplatz wieder der Maimarkt. Etwa 190 Verkaufsgeschäfte bieten ein vielfältiges Warenangebot. Dazu zählen beispielsweise Keramik- und Stahlwaren, Steinzeug, Mineralien und Fossilien, Haushaltswaren, Kunstgewerbe, Bekleidung, Schmuck, Glas- und Messingwaren, Geschenkartikel, Gewürze, Kräuter, Tees und Naturheilmittel. Integriert ist auch ein Handwerkermarkt: Hier sind unter anderem Glasbläser, Holzschnitzer, Weber, Holzspielzeughersteller und Seidenblumenhersteller angekündigt. Auf dem vorderen Teil des Platzes gibt es eine Maikirmes.

Sa., 28. April, bis Di., 1. Mai: Düren, Annakirmesplatz, 11-20 Uhr, Maikirmes 11-22 Uhr.

Buntes Rahmenprogramm: Familientag bei der Alemannia

Das Nachbarschaftsduell in der Regionalliga West zwischen der Alemannia und dem FC Wegberg-Beeck steht ganz im Zeichen der Familien. Bereits ab 11 Uhr wird den Kindern und ihren Eltern auf Aktionsflächen auf dem Stadionvorplatz ein buntes Programm geboten. Für die Jüngsten gibt es etwa Hüpfburgen, Kinderschminken, eine Torwand, einen XXL-Kicker sowie einen Dribbel-Parcours. Ein Highlight wird die Ausstellung des DFB-Pokals sein, der zum 75-jähirgen Jubiläum in Aachen Station macht. In der Zeit von 11 bis 14 Uhr können alle Fans die DFB-Pokal Siegertrophäe aus nächster Nähe begutachten und Fotos von sich mit dem Pokal machen. Ab 14 Uhr rollt dann der Ball auf dem Tivoli.

(red)