Region: Mystische Plätze und viel Natur bei Radtour um Nettersheim

Region : Mystische Plätze und viel Natur bei Radtour um Nettersheim

Eine wunderschöne kleine Rundtour in Richtung Veybachtal, die mit großartigen Panoramen aufwartet, welche den lieblichen Charakter der äußersten Nordeifel offenbaren. Zu Anfang bewegen wir uns im Urfttal zwischen Nettersheim und Urft.

An Wochenenden und Feiertagen tummeln sich hier auffällig viele Naturliebhaber und nehmen so dem ursprünglichen Flusstal ein wenig vom Flair.

Weiter oben im Weyerer Wald dann wird es ruhiger und man fühlt ein wenig von der märchenhaft-mystischen Stimmung, welche die Menschen hier zu unzähligen Legenden und Erzählungen im Laufe der Jahrhunderte bewegt hat. Eine dieser Legenden rankt sich um die Geschichte der Kakushöhle, welche unterhalb von Weyer gelegen ist und immer einen Abstecher lohnt.

So soll Herkules auf seiner Reise von Gallien nach Italien entlang des Rheins von der wunderschönen Waldfee, Fey, gehört haben. An der Höhle angekommen, musste er zu seinem Leidwesen feststellen, dass die Hübsche vom Riesen Kakus beschützt wurde. In seiner Einfalt erschlug nun Herkules nicht nur den Riesen, sondern unglücklicherweise auch die ins Kampfgeschehen eingreifende Fey. Herkules zog weiter gen Süden.

Weniger dramatisch, dafür unmittelbarer im Erleben ist die Aussicht oberhalb der Ortschaft. Der Blick schweift über die letzten Eifelhöhenzüge und -wälder bis hinunter ins Voreifelland und in die Kölner Bucht. Diese Gegend der Eifel trumpft mit sanften Schwüngen und sehr harmonischen Landschaftsbildern auf.

Als Rastplätze sind zu empfehlen: der Eifelblick oberhalb von Weyer und die erwähnte Kakushöhle. Sie befindet sich im Kartstein, einem bis 20 Meter hohen und circa 300.000 Jahre alten Kalkfelsen und hat einen maximalen Durchmesser von circa 150 Meter. Die Höhle haben nicht nur Neandertaler und Rentierjäger a, sondern auch Kelten und Römer genutzt.

Die Funde aus der Vergangenheit werden heute im Römisch-Germanischen Museum in Köln aufbewahrt. Wer also daran interessiert ist, sein Butterbrot in menschheitsgeschichtlich tief geprägtem Umfeld zu essen, wird sich hier pudelwohl fühlen. Denjenigen, die ihre Stulle lieber unter offenem Himmel genießen wollen, bieten sich ohnehin genügend Möglichkeiten unterwegs.

Wegbeschreibung

1. Startpunkt ist der Parkplatz am Bahnhof Nettersheim (gegenüber der VR-Bank). Von hier geht es links bergauf. Anschließend der Vorfahrtsstraße links folgen. Bei Kilometer 0,3 nach Bachbrücke links ab, jetzt dem Wegverlauf durchs Urfttal folgen.

2. Bei Kilometer 3,2 Kilometer dem Teerweg rechts bergauf folgen und weiterhin rechts halten. Bei Kilometer 3,7 links geradeaus auf Waldweg weiter.

3. Bei Kilometer 4,6 geradeaus die Teerstraße überqueren und bei nächster Weggabelung rechts halten. Bei Kilometer 5,4 an der Kreuzung geradeaus.

4. Bei Kilometer 6,7 links bergab und bei Kilometer 7,3 rechts bergauf halten.

5. Bei Kilometer 8,4 auf Teerweg links halten. Bei Kilometer 8,6 wieder links bergab in Blickrichtung des Kirchturms von Weyer.

6. Bei Kilometer 9,3 in Querstraße Neuer Weg links abbiegen und bei Kilometer 9,4 rechts ab Richtung Kirche. Hier vorbei weiter geradeaus.

7. Bei Kilometer 10,3 rechts abbiegen. Bei Kilometer 10,5links bergab auf Bundesstraße und in nächsten Schotterweg rechts talaufwärts.

8. Bei Kilometer 11,3 geradeaus über Kreuzung bergauf in Waldweg. Bei Kilometer 11,8 auf Hauptstraße links einbiegen. Nächste Möglichkeit wieder links bergauf in die Straße Am Weyerstein in Richtung Sportplatz.

9. Bei Kilometer 12,1 an der Sitzbank rechts ab in den Wiesen-/Waldweg. Im weiteren Verlauf geradeaus halten, bis zur Bundesstraße. Diese geradeaus überqueren.

10. Bei Kilometer 12,8 rechts ab und Weg durchs Tal hinauf folgen.

11. Bei Kilometer 15,1 an der L 206 rechts und direkt wieder links Richtung Petershof. Bei Kilometer 15,7 links halten und nächste Möglichkeit wieder links über die Wiese.

12. Bei Kilometer 16,0 rechts bergab. Bei Kilometer 16,6 links bergauf.

13. Bei Kilometer 17,1 links dem Teerweg folgen bis zur Kreuzung am Ortsrand von Zingsheim. Hier rechts.

14. Bei Kilometer 17,8 an der Kreuzung links ab. Nächste Möglichkeit rechts bergab.

15. Bei Kilometer 18,0 links bergauf, Straße überqueren und Pfad neben der Treppe bergauf. Parkplatz überqueren und rechts weiter. Vor Holzsiloturm wieder rechts Richtung römischer Tempel.

16. Bei Kilometer 18,6 ACHTUNG! Kurz vor Eisengatter rechts ab in Waldweg. Bei Kilometer 18,8 links bergab auf Teerstraße und nach 200 Meter wieder links ab auf ebenerdig verlaufenden Waldweg (zweite Möglichkeit, nicht den Weg links nehmen).

17. Bei Kilometer 19,4 links ab. Nach 200 m rechts > bergab, nun immer geradeaus.

18. (20.7 Kilometer) Rechts > bergauf an Kirche vorbei und nach 150 m < links bergab zum Ausgangspunkt.