Kreis Heinsberg: Förderschulen am Ball: Erfolg für Hückelhoven

Kreis Heinsberg: Förderschulen am Ball: Erfolg für Hückelhoven

Großer Jubel bei der Peter-Jordan-Schule Hückelhoven. Im Endspiel der Hallenfußball-Kreismeisterschaften für Förderschulen — ausgetragen in der Sporthalle der Don-Bosco-Schule in Oberbruch — siegte das Team gegen die Janusz-Korczak-Schule Geilenkirchen mit 3:2. Im Entscheidungsschießen hatten die Hückelhovener das Glück auf ihrer Seite.

Zuvor war das ­packende Finale torlos geblieben. Im kleinen Finale um den dritten Platz setzte sich die Pestalozzischule Erkelenz mit 2:0 gegen die SG Mercatorschule Gangelt / Don-Bosco-Schule Oberbruch durch. Die Pestalozzischule hatte erst kurzfristig ihre Mannschaft gemeldet. So war kurzerhand durch Michael Kranz von der Turnierleitung ein neuer Spielplan ausgearbeitet worden.

Im Platzierungsspiel um Rang fünf gewann SG Mercatorschule/Don-Bosco-Schule II gegen Janusz-Korczak-Schule II mit 2:1; auch da war nach einem 0:0 ein Entscheidungsschießen fällig. Als Siebter dieser Kreismeisterschaften beendete die zweite Mannschaft der Peter-Jordan-Schule nach einem 2:0-Sieg gegen Rurtalschule Oberbruch II fas Turnier.

Team eins der Rurtalschule belegte Rang neun. Die unterlegenen Mannschaften der Rurtalschule waren aber die „Sieger der Herzen“. Mit den jüngsten Spielern waren sie einfach chancenlos, spielten aber trotzdem mit Freude.

Petra Hanßen von der Kreisverwaltung und die Ehrengäste aus Wirtschaft, Sport und Politik mit Heinsbergs Bürgermeister Wolfgang Dieder an der Spitze überreichten Urkunden, Pokale und den Wanderpokal. Applaus gab es für die Spielleiter Hans Radünz und Johannes Krings.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung