Wegberg: Feuerwehr und Eiszapfen: Dreimal Alarm in Wegberg

Wegberg: Feuerwehr und Eiszapfen: Dreimal Alarm in Wegberg

Gleich dreimal musste die Feuerwehr Wegberg am Mittwoch ausrücken, um helfend einzugreifen.

Um 12.44 Uhr wurden der Löschzug 3 (Arsbeck, Wildenrath) und der Löschzug 4 (Klinkum, Tüschenbroich) sowie eine Alarmgruppe des Löschzuges 1 (Stadtmitte) zu einem Wohnungsbrand nach Dalheim-Rödgen in die Straße Am Heideberg gerufen.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang aus einem Wohnhaus Rauch Da der Brandherd anfangs nicht genau lokalisiert werden konnte, durchsuchten zwei Angriffstrupps unter Atemschutz das gesamte Wohngebäude gleichzeitig. Nach der Erkundung stand dann fest, dass es sich um einen Kaminbrand im unteren Wohnbereich handelte. Durch die starke Wärmestrahlung entzündete sich im Wohngebäude Mobiliar, das die Rauchwolke auslöste. Bei den Löschmaßnahmen wurde im Haus eine leblose Katze geborgen.

Noch während des Einsatzes, wurde der Löschzug1 um 13.52 Uhr zu einem Brandmeldealarm auf das Firmengelände Linkenheil am Siemensweg gerufen. Hier löste eine Meldeschleife nach Handwerkerarbeiten Alarm aus.

Im weiteren Verlauf des Nachmittages rückte dann die Drehleiterbesatzung des Löschzuges 1 in die Bahnhofstraße aus, um Eiszapfen die an einem Dachüberstand hingen im Rahmen der Gefahrenabwehr zu beseitigen.

Mehr von Aachener Zeitung