Heinsberg: Festnahme: Mehrere Kilogramm Marihuana beschlagnahmt

Heinsberg: Festnahme: Mehrere Kilogramm Marihuana beschlagnahmt

Bei zwei Wohnungsdurchsuchungen am vergangenen Freitag in Heinsberg und Erkelenz fand die Polizei mehrere Kilogramm Marihuana sowie eine Cannabisplantage im Keller eines der Wohnhäuser. Die verdächtigen Personen wurden festgenommen.

Nach mehrwöchigen verdeckten Ermittlungen durchsuchten Beamte die Wohnung einer 60-jährigen Frau und ihres 37-jährigem Sohnes in. Beide standen seit längerem im Verdacht, in Ungarn eine Cannabisplantage zu betreiben. Von dort aus sollten sie die Ernte nach Deutschland gebracht und im Raum Erkelenz verkauft haben. Bei der Durchsuchung wurde die letzte Ernte, bestehend aus mehreren Kilogramm Marihuana im Straßenverkaufswert von nahezu 20.000 , beschlagnahmt. Mutter und Sohn wurden vorläufig festgenommen.

Anschließend prüfte die Polizei die Wohnung der mutmaßlichen Abnehmer aus Erkelenz, zwei Brüder im Alter von 25 und 29 Jahren. Dort fanden sie eine weitere große Menge Marihuana sowie über 20.000 vermeintliches Dealgeld gefunden. Zudem entdeckten sie im Keller festgestellt eine professionelle Cannabisplantage, die mit illegal auf dem Stromnetz entnommenen Strom betrieben wurde. Weitere Cannabispflanzen befanden sich im Anbau in der Gartenanlage hinter dem Haus. Die Brüder wurden ebenfalls vorläufig festgenommen.

Ein Richter des Amtsgerichtes Aachen erließ Haftbefehl gegen die vier Verdächtigen.

Mehr von Aachener Zeitung