Kreis Heinsberg: Festliche Chormusik erklingt beim VHS-Meisterkonzert

Kreis Heinsberg: Festliche Chormusik erklingt beim VHS-Meisterkonzert

Im Rahmen des zweiten Meisterkonzertes der Saison 2017/18 gastieren auf Einladung der Anton-Heinen-Volkshochschule am Montag, 13. November, um 20 Uhr der Cornelius-Burgh-Chor (Erkelenz), der Kirchen- und Projektchor St. Helena (Mönchengladbach-Rheindahlen) und das Kammerorchester Camerata Gladbach in der Erkelenzer Stadthalle am Franziskanerplatz.

Aus Anlass des Jubiläums „500 Jahre Reformation“ hat der Dirigent Reinhold Richter das Programm für ein außergewöhnliches Konzertprojekt konzipiert. Er stellt Werke von Vater und Sohn Bach einer Komposition von Haydn gegenüber. Unterstützt werden die Chöre und das Kammerorchester dabei von vier Solisten: Emiko Okuyama (Sopran), Marion Eckstein (Alt), Donát Havár (Tenor) und Jochen Kupfer (Bass).

Eröffnet werden soll das Konzert in barockstrahlender Pracht mit der Bach-Kantate „Erschallet, ihr Lieder“. Es folgt der große altkirchliche Hymnus, das „Te Deum“ für Chor und Orchester in der Vertonung Joseph Haydns. Nach der Pause erklingt dann ein Werk des Bach-Sohnes Carl Philipp Emmanuel: Das „Magnificat D-Dur“ für Solisten, Chor und Orchester.

Der Text des „Lobgesangs der Maria“ wird in dieser Komposition in groß angelegten Chorabschnitten und Arien der Solisten anschaulich in Musik gesetzt. Zusammen mit dem groß besetzten Orchester soll prachtvolle Festlichkeit erstrahlen, so die VHS-Ankündigung.

Eintrittskarten für dieses VHS-Meisterkonzert sind erhältlich in Erkelenz in den Buchhandlungen Wild (Markt 4) und Viehausen (Kölner Straße 16), bei der Kultur GmbH in Erkelenz am Franziskanerplatz 11 (wie auch online unter www.kultur-erkelenz.de) und in Heinsberg im VHS-Gebäude an der Westpromenade 9 sowie an der Abendkasse.

Mehr von Aachener Zeitung