Aachen: Fehlalarm, die Zweite: Aquis-Kunden prellen Zeche

Aachen: Fehlalarm, die Zweite: Aquis-Kunden prellen Zeche

Der zweite Feueralarm innerhalb weniger Tage hat am Donnerstagmittag erneut für Aufregung im Aquis Plaza gesorgt. Kurz vor 14 Uhr ertönten plötzlich die Sirenen. Der Brandalarm wurde automatisch an die Feuerwehr gegeben, die mit einem kompletten Löschzug und 18 Einsatzkräften anrückte.

Die Einkaufsgalerie am Kaiserplatz wurde — wie schon am vergangenen Freitag — innerhalb weniger Minuten geräumt.

Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm. Bei einer routinemäßigen Kontrolle der Sicherheitsanlage sei aus Versehen ein Signal nach außen gedrungen, wie Center-Managerin Kathrin Landsmann mitteilte. Sie bedauerte, dass Besucher wiederholt den Komplex räumen mussten: „Da ist leider etwas schiefgegangen.

Nach einer halben Stunde lief der Betrieb im Aquis Plaza gegen 14.20 Uhr wieder ganz normal. Ärger gab es im Nachgang trotzdem: So klagten nach Informationen der AZ Gastronomen aus dem Aquis Plaza darüber, dass wie schon vor einer Woche zahlreiche Kunden nach der Freigabe des Gebäudes nicht wieder zurückgekehrt seien, um ihre Rechnungen zu zahlen.

Am vergangenen Freitagnachmittag war der Lastwagen eines Zulieferers in der Tiefgarage gegen die Sprinkleranlage gefahren und hatte so den Feueralarm im 290-Millionen-Bau ausgelöst. Auch in diesem Fall konnte der Fall schnell aufgeklärt werden, so dass tausende Besucher ihren Einkaufsbummel fortsetzen konnten.

(sh)
Mehr von Aachener Zeitung