Kreis Düren/Merzenich: FDP-Bezirksparteitag: Markus Herbrand im Amt bestätigt

Kreis Düren/Merzenich: FDP-Bezirksparteitag: Markus Herbrand im Amt bestätigt

„Wir haben neue Zuversicht hinzugewonnen. Den Blick in den Rückspiegel überlassen wir anderen.“ Optimistisch steuert der Bezirksverband Aachen der FDP das große Ziel an, 2017 wieder in den Bundestag einzuziehen. Der wiedergewählte Bezirksvorsitzende Markus Herbrand (Kreisverband Euskirchen) warf den Hut in den Ring.

Der Steuerberater aus Gemünd will im September des nächsten Jahres in den Bundestag. Sein Stellvertreter Dr. Werner Pfeil (KV Aachen-Land) peilt einen Sitz im NRW-Landtag an. Im September 2016 will die FDP ihre konkreten Personalentscheidungen vorstellen.

Der Optimismus des Vorsitzenden scheint nach dem Ergebnis des Bezirksparteitages in Merzenich gerechtfertigt, denn Markus Herbrand brachte praktisch seinen bisherigen Vorstand komplett durch. Wiedergewählt wurden neben Herbrand und Pfeil auch Hendrik Hackmann (Aachen-Stadt) als weiterer Vorsitzender, Schatzmeister Stefan Lenzen (KV Heinsberg) und Schriftführer Alexander Willkomm (KV Düren). Die 80 Delegierten waren sich in ihrem Stimmverhalten einig. Der Vorsitzende verzeichnete nur eine Neinstimme, so auch Schriftführer Willkomm. Je sechs Neinstimmen mussten Dr. Werner Pfeil und Hendrik Hackmann verbuchen.

„Müssen uns nicht runderneuern“

„Wir müssen uns nicht runderneuern“, sagte Vorsitzender Markus Herbrand in seinem Bericht den Delegierten und stellte fest: „Nach einer schwierigen Phase befinden wir uns auf den Weg nach oben.“ Den Niedergang der Freien Demokraten sah Herbrand nicht in der direkten Politik. „Wir haben auf unser eigenes Tor geschossen. Jetzt müssen wir eine bessere Performance anbieten.“ Nicht die Themen seien für die FDP das Problem gewesen; eher schon die Personalauswahl, der Umgang miteinander sowie der Politikstil. Eine volle Breitseite feuerte Herbrand in Richtung AfD ab: „Sie ist keine Alternative, denn sie ist gegen alles.“ Gefragt seien tragfähige pragmatische Lösungen. Für die stehe die FDP.

Ebenso einheitlich wie bei der Wahl des geschäftsführenden FDP-Bezirksvorstandes votierten die Delegierten bei der Wahl der Beisitzer. Die sogenannte „Kurfürsten-Liste“ stellt sicher, dass jeder Kreisverband vertreten ist. Aus dieser Liste wurden gewählt: Christoph Pontzen (AC-Land), Dr. Alexander Heyn (AC-Stadt), Klaus Breuer (DN), Peter Rauw (EU) und Dr. Klaus Wagner (HS). Über die „Freie Liste“ kamen Benjamin Steinborn (AC-Land), Georg Helg (AC-Stadt), Wolfgang Steufmehl (DN), Hans Reiff (EU) und David Stolz (HS).

Dem Landesparteitag wurden zur Wahl in den Landesvorstand Markus Herbrand und Dr. Werner Pfeil vorgeschlagen.