Geilenkirchen: Fahranfängerin stirbt bei Wildunfall: Drei weitere Verletzte

Geilenkirchen: Fahranfängerin stirbt bei Wildunfall: Drei weitere Verletzte

Bei einem schweren Unfall ist Samstagnacht eine 18-jährige Fahranfängerin tödlich verletzt worden. Ein Insasse des Autos schwebt noch in Lebensgefahr, zwei weitere sind schwer verletzt worden. Ursache des Unfalls war wohl ein Dachs auf der Kreisstraße 24, der gegen das Auto gelaufen war.

Der Unfall ereignete sich um kurz nach Mitternacht in der Nacht von Freitag auf Samstag. Die 18-Jährige fuhr mit ihrem Kleinwagen auf der K24 von Geilenkirchen-Immendorf in Richtung Würm in einer langgezogenen Rechtskurve, als ein Dachs auf die Fahrbahn lief und mit dem Auto in Berührung kam.

Die Fahrerin verlor daraufhin die Kontrolle über ihren Wagen und kam nach links von der Straße ab, wo sie gegen einen Baum prallte. Drei der vier Insassen wurden bei dem Aufprall im Wagen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Die 18-Jährige starb noch an der Unfallstelle, auch Reanimationsmaßnahmen durch den Notarzt blieben erfolglos. Ein Mitfahrer wurde lebensgefährlich, die anderen beiden schwer verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert, wo sie stationär verbleiben müssen. Angehörige der Unfallteilnehmer wurden durch Notfallseelsorger betreut.

Die K24 war während der Unfallaufnahme und Bergung bis 2.20 Uhr gesperrt.

(red/pol/dpa)