Aachen: Fähigkeiten kennen: Arbeitsmarkt für Geisteswissenschaftler

Aachen: Fähigkeiten kennen: Arbeitsmarkt für Geisteswissenschaftler

Generalisten - Das ist das Wort, das Geisteswissenschaftler immer wieder zu hören bekommen, wenn es um ihre Jobchancen geht. Anders gesagt: Dank vielfältiger Fähigkeiten sollen sie gute Karten auf dem Arbeitsmarkt haben.

Schwerpunkt-Berufe Was umgekehrt nicht heißt, dass sie überall arbeiten können: „Es gibt Schwerpunkte, wo sich Geisteswissenschaftler tummeln“, weiß auch Maria Kräuter, die für das Institut für Arbeitsmarktforschung in Nürnberg das Thema untersucht hat. Das seien unter anderem der Medien- und Kulturbereich, Personalabteilungen, Verbände und Beratungs- oder Coachingstellen.

Geisteswissenschaftler bringen Fähigkeiten mit, die auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind. „Sie können sich schnell in neue Themengebiete einarbeiten und gut recherchieren“, sagt Susanne Wenzl, Arbeitsvermittlerin für akademische Berufe bei der Arbeitsagentur in Wiesbaden. Umso wichtiger ist es, diese Fähigkeiten zu kennen und hervorzuheben. Dann müsse man auch nicht hundertprozentig auf eine Stellenausschreibung passen, sagt Wenzl.

(dpa)