Erkelenz-Holzweiler: Explosion in Bankfiliale: Täter kippen Gasgemisch in Geldautomaten

Erkelenz-Holzweiler: Explosion in Bankfiliale: Täter kippen Gasgemisch in Geldautomaten

Eine enorme Explosion in einer Kreissparkassen-Filiale in Erkelenz-Holzweiler haben unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch verursacht. Wie die Polizei mitteilte, habe die Untersuchung der Spurensicherung des LKA ergeben, dass ein Gasgemisch in den Automaten gekippt und dieses dann angezündet worden sei.

Der Vorraum der Filiale ist komplett zerstört, der Schalter weitestgehend und ein hinterer Büroraum in Mitleidenschaft gezogen worden. Von Anwohnern vor der Bank geparkte Fahrzeuge sind auch beschädigt, ebenso Türen in der daneben und drüber liegenden Wohnung. Erbeutet wurde nichts, zu Schaden kam glücklicherweise auch niemand. Die Polizei geht aufgrund des Tathergangs davon aus, dass es sich um mehrere Täter gehandelt hat.

Ähnliches hatte sich 2010 in Geilenkirchen-Gillrath ereignet, damals konnte eine Tätergruppe ermittelt werden. Die Tat in Holzweiler ereignete sich gegen 3 Uhr nachts. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie jemand von der Bank weg in Richtung Landstraße gelaufen sei, in ein Auto stieg und Richtung Immerath fuhr. Eine Täterbeschreibung liegt nicht vor. Deshalb bittet die Polizei um Mithilfe: Weitere Zeugen oder Menschen, die Angaben zu der Tat machen können, melden sich telefonisch unter 02452/9200.

Mehr von Aachener Zeitung