Inden/Altdorf: Ernst-Effertz-Turnier: Dürens Stützpunkt will den Titel verteidigen

Inden/Altdorf: Ernst-Effertz-Turnier: Dürens Stützpunkt will den Titel verteidigen

Der Kreisjugendausschuss Düren veranstaltet am 14. und 15. Januar zwei Hallenfußballturniere.

Das 35. Ernst-Effertz-Turnier wird am Samstag, 14. Januar, in Inden/Altdorf ausgetragen. In der Sporthalle Merödgen treten die U-14 (C-Junioren) der neun DFB-Stützpunkte des Verbandes gegeneinander an. Als zehnten Teilnehmer gewann der KJA das Nachwuchsleistungszentrum von Alemannia Aachen. Das Turnier beginnt um 10.30 Uhr. Die Sieger der Halbfinalspiele bestreiten um 17.10 Uhr das Endspiel.

Titelverteidiger ist die Mannschaft des Stützpunktes Düren. Das Ernst-Effertz-Turnier wird in Futsal-Form gespielt. Auf FVM-Ebene hält der Fußball-Verband Mittelrhein für die E-Junioren ein besonderes Hallen-Highlight bereit: den E-Junioren-Cup. Die besten 18 Mannschaften qualifizieren sich in den Vorrunden der Kreise für die Endrunde in der Sportschule Hennef.

Die Dürener Vertreter werden am Sonntag, 15. Januar, ebenfalls in der Sporthalle Merödgen ab 10 Uhr ermittelt. Auch dieses Turnier wird nach den Futsal-Regeln gespielt. Für diese Endrunde haben sich Viktoria Birkesdorf, BC Oberzier, SW Huchem-Stammeln, Germania Binsfeld, SC Stetternich, die SG Golzheim/Buir, SG Vossenack/Hürtgen/Burgwart, SG Inden/Altdorf-Lucherberg-Lamersdorf, Play it Juniors, Spvg. Aldenhoven/Pattern, TuS Jüngersdorf-Stütgerloch und der FC Düren-Niederau qualifiziert.

Es wurden zwei Gruppen eingerichtet, in denen jeder gegen jeden antreten muss. Die Halbfinalsieger spielen um 16 Uhr den Pokalsieger aus. Beide Finalisten vertreten den Fußballkreis bei der Endrunde des FVM am 19. März in Hennef.

Mehr von Aachener Zeitung