Kreis Düren: „Eltern in Arbeit“: Vier Info-Veranstaltungen im Kreis Düren

Kreis Düren: „Eltern in Arbeit“: Vier Info-Veranstaltungen im Kreis Düren

Wenn aus einem Paar eine Familie wird, dann erscheint das Leben in einem neuen Licht. Viele Fragen tauchen auf, häufig auch diese: Wie lassen sich Familie und Beruf am besten unter einen Hut bringen? Das Thema hat viele Facetten, ein Überblick muss her. Der Kreis Düren, die Initiative „Familie im Kreis Düren — eine runde Sache!“ und die Agentur für Arbeit Aachen-Düren wollen das leisten.

Unter dem Motto „Eltern in Arbeit“ laden sie im Laufe des Jahres gemeinsam zu vier Informationsveranstaltungen in vier verschiedenen Kommunen im Kreisgebiet ein, um so möglichst viele (künftige) Eltern zu erreichen. Die Experten der Agentur für Arbeit, des Kreisjugendamtes sowie des Amtes für Familie sind an folgenden Donnerstagen jeweils ab 19 Uhr in diesen Familienzentren zu Gast: 13. Juni: „Spatzennest“, Gartenstraße 16 in Langerwehe; 4. Juli: Rathausstraße 7 in Niederzier; 26. September: „Purzelbaum“, Kapellenstraße 4 in Jülich-Broich; 14. November: „St. Heribert“, Poststraße 3 in Kreuzau.

Unter Moderation von Angelika Schmitz von der Initiative für Familie wird in jeder der vier Veranstaltungen zunächst Grundsätzliches angesprochen: Welche Chancen bietet eine Berufstätigkeit, welche Hürden sind zu überwinden? Oft erscheint Teilzeitarbeit als bester Wiedereinstieg. Was bedeutet das? Welche Arbeitszeitmodelle gibt es da? Beantwortet wird zudem die Frage, wie sich Erziehungszeiten in der Sozialversicherung auswirken.

Die drei Kooperationspartner nehmen den Internationalen Tag der Familie, der am 15. Mai begangen wird, zum Anlass, ihre Veranstaltungsreihe im Kreis Düren anzukündigen.

Mehr von Aachener Zeitung