Nideggen: Ein „HandFest“ für Kunst und Handwerk in Nideggen

Nideggen: Ein „HandFest“ für Kunst und Handwerk in Nideggen

Kunst und Handwerk können Besucher am kommenden Donnerstag, 5. Mai, von 11 bis 18 Uhr unter dem Titel „HandFest“ im historischen Ortskern von Nideggen erleben. Christi Himmelfahrt, an dem auch der Vatertag gefeiert wird, ist der ideale Termin, um mit der ganzen Familie Nideggen zu besuchen.

Neben der einmaligen Atmosphäre der Stadtanlage, werden Kunst und Handwerk als eine Komposition der verschiedensten Richtungen und Vielfalt präsentiert. Besucher können den Handwerkern über die Schulter schauen und das handwerkliche und künstlerische Geschick bewundern und dabei zum Beispiel erleben, was geübte Hände mit einer Kettensäge vollbringen, oder sich vom Töpfer oder Seifenmacher Fragen beantworten lassen. Gäste können ein Unikat, etwas Authentisches, erwerben, und sich erzählen lassen, wie es gemacht wurde und welche Idee dahintersteckt.

Gleichzeitig haben die Besucher die Gelegenheit, die Galerien und Kunstausstellungen, die Geschäfte und die Gastronomie entlang des alten Pflasters kennenzulernen. 59 Aussteller haben sich für die bereits dritte Auflage des „HandFestes“ angemeldet — selbst Dachdecker und Zimmermänner sind dabei — also im wahrsten Sinne des Wortes Handwerker. „Wir wollen Nideggen belegen. In den letzten beiden Jahren ist das sehr gut angenommen worden“, so Ingrid Jung für die Veranstalter.

Mehr von Aachener Zeitung