Erkelenz-Lövenich: Ein Ehrenplatz für Nussknacker

Erkelenz-Lövenich: Ein Ehrenplatz für Nussknacker

Brauchtumspflege ist für Horst Drews in Lövenich seit Jahren etwas Besonderes. Ob Vorschläge zur Verschönerungen des Ortsbildes oder weihnachtliches Ambiente aus dem Erzgebirge nach Lövenich zu holen. Auf seine Initiative hin konnte im Jahre 2004 ein großer Schwibbogen am alten Bürgermeisteramt angebracht werden.

Im Jahre 2006 folgte eine weihnachtliche Pyramide, die die Familie Drews privat finanzierte und die während der Weihnachtszeit in der Anlage am Haus „In Lövenich” 50 alle Blicke auf sich zieht. Jetzt konnte Dank Spenden und Unterstützung aus der Bürgerschaft und Geschäftswelt heraus ein Nussknacker in Neuhausen bei Seiffen/Erzgebirge abgeholt werden.

Mit einer Höhe von fast zwei Metern wird er im Feuerwehrmuseum einen Ehrenplatz einnehmen und zum besonderen Blickfang werden. Mit dieser Aktion wird zugleich auf die 20-jährige Freundschaft zwischen dem CDU-Ortsverband Lövenich-Katzem-Kleinbouslar mit der Bergstadt Thum/Erzgebirge hingewiesen. Dieses kleine Jubiläum wird mit einer Abordnung aus Lövenich und Umgebung vom 4. bis 7. Februar 2011 in Thum gebührend gefeiert.

Von den vielen Reisen ins Erzgebirge brachte Horst Drews im Laufe der Jahre neben vielen Erinnerungen auch einen Hauch vom alten Brauchtum der Bergleute mit nach Lövenich.

Um den Bürgern diesen Brauch ein wenig näher zu bringen, laden Horst Drews, Klaus Ruetz, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes, und Edith Schaaf, Präsidentin des Rheinischen Feuerwehrmuseum Erkelenz-Lövenich, für Samstag, 27. November, ab 16.45 Uhr zu einer vorweihnachtlichen Begehung in Lövenich ein. Treffpunkt ist die katholische Pfarrkirche.

Dort wird zu Beginn die Kirchturmbeleuchtung eingeschaltet. Sie wurde auf Anregung von Horst Drews im Jahre 2001 installiert und zum ersten Mal in der Weihnachtszeit geschaltet.

Dank vieler Sponsoren war die Anschaffung dieser Anlage möglich. Mit Spenden sind auch die Folgekosten gesichert.

Von dort geht es zum Haus Drews, wo das Anschieben der großen Bergpyramide erfolgt. Mit diesem Brauch beginnt im Erzgebirge die vorweihnachtliche und besinnliche Zeit. Daraufhin wird die Beleuchtung des Schwibbogens und des Weihnachtsbaumes am alten Bürgermeisteramt eingeschaltet. Bei Weihnachtsstollen und Glühwein wird gegen 17.45 Uhr Im Feuerwehrmuseum der Nussknacker als neuer Lövenicher Bürger feierlich übergeben.