Aachen: Dülkener Narrenakademie: Jürgen Linden wird Doktor humoris causa

Aachen : Dülkener Narrenakademie: Jürgen Linden wird Doktor humoris causa

Was haben Johann Wolfgang von Goethe und Jürgen Linden gemeinsam? Noch nichts. Aber ab Freitagabend schon. Denn dann wird die Dülkener Narrenakademie Ex-Oberbürgermeister Jürgen Linden zum Doktor humoris causa ernennen. Wie weiland den Dichterfürsten.

Auch Salvatore Dali durfte sich mit dem besonderen „Dr. h.c.” der niederrheinischen Bildungskarnevalisten schmücken. Linden ist nach Helmut A. Crous und Dirk von Pezold der dritte Öcher, der die Promotionsurkunde während eines Festakts entgegennehmen kann.

Als weitere Doktores im Kollegium darf Linden Konrad Adenauer, Udo Jürgens, Berti Vogts, Wernher von Braun, Hanns Dieter Hüsch, Konrad Beikircher und Ex-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers ab Freitagabend anführen. „Ich habe mich sehr gefreut”, sagt Linden. Seine Rede wird den Rheinländer an sich tangieren, wie er ist, wie er sein sollte und nie sein wird.

Freddy Berndsen, bis vor kurzem Senatspräsident des AKV, hatte die Fäden gezogen und bei der Dülkener Narrenakademie nachgefühlt, ob Linden nicht ein geeigneter Kandidat sei. Die Akademiemitglieder entschieden sich daraufhin für den ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Aachen, der auch im Öcher Fastelovvend stets eine gute Nummer war.