Dossier Tihange
Welche Reaktoren sind aktuell am Netz?
Bei den Reaktoren mit einem Ausrufezeichen sind Risse im Reaktordruckbehälter vorhanden.
Aachen/Berlin  19.04.2018 12:32 Uhr

SPD-Abgeordnete machen Druck wegen Engie-Aktien

Symbol Tihange Atomkraftwerk AKW Kernkraftwerk Atomenergie Atomkraft Foto: Andreas Steindl Die SPD-Bundestagsabgeordneten aus unserer Region, Ulla Schmidt (Aachen), Dietmar Nietan (Düren) und Claudia Moll (Kreis Aachen), fordern die sofortige Beendigung der staatlichen Beteiligungen des Bundes an Engie-Electrabel. Mehr...
Berlin/Aachen  18.04.2018 19:30 Uhr

Tihange 2 spült viel Geld in die deutsche Kasse

16639765.jpg Der Bund verdient kräftig an den umstrittenen belgischen Meilern Tihange 2 und Doel 3. Berlin hält Anteile am Betreiber im Wert von inzwischen 21,5 Millionen Euro. Nach Recherchen unserer Zeitung hat sich der Wert damit im Vergleich zum vergangenen Jahr mehr als verdreifacht. Dass der Bund an den Anteilen festhält stößt bei den Grünen auf Widerstand. Mehr...
Aachen  17.04.2018 16:27 Uhr

Mit Aktionsbündnis Anzeige gegen Tihange erstatten

Tihange Symbol Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie macht erneut gegen die umstrittenen belgischen Meiler Tihage 2 und Doel 3 mobil. Gemeinsam mit weiteren Organisationen, die zur Initiative „Stop Tihange“ gehören, ruft das Aktionsbündnis dazu auf, am kommenden Samstag, 21. April, Anzeige gegen den belgischen Staat und den Betreiber der Pannenmeiler zu erstatten. Mehr...
Aachen  15.04.2018 18:29 Uhr

Gregory Jaczko: „Ich hätte Tihange nicht ans Netz gelassen“

16639404.jpg Er ist der prominenteste Vertreter der internationalen Vereinigung unabhängiger Nuklearexperten. Gregory Jaczko war von 2009 bis 2012 Vorsitzender der staatlichen Atomaufsichtsbehörde Nuclear Regulatory Commission. In Aachen kritisierte er das Vorgehen der belgischen Atomaufsichtsbehörde Fanc im Umgang mit den Meilern Tihange 2 und Doel 3 massiv. Mehr...
Aachen  13.04.2018 20:28 Uhr

Ein Manifest gegen Tihange und Doel

16639765.jpg Dass Tihange 2 vom Netz muss, ist keine neue Forderung – seit Jahren wünschen sich das Atomkraftgegner besonders in der Region Aachen und in Teilen Nordrhein-Westfalens. Aber am Freitag hat dies nicht irgendjemand gefordert, sondern ein Zusammenschluss renommierter Kernenergie-Experten. Mehr...
Aachen  12.04.2018 20:12 Uhr

Atomexperten geben Sicherheits-Einschätzung zu Tihange

16144136.jpg Wie gefährlich sind die Risse im Reaktorbehälter des belgischen Kernkraftwerks Tihange? Einschätzungen will ein Netzwerk internationaler Atomexperten am Freitag in Aachen vor einer Fachkonferenz geben. Die Sicherheit von Tihange 2 ist wegen der Risse umstritten. Schirmherr der Fachkonferenz ist nach Angaben der Städteregion Aachen NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Mehr...
Düsseldorf/Eupen  26.03.2018 20:31 Uhr

Laschet lässt bei Thema Tihange nicht locker

16528632.jpg „Wir werden weiter für die Abschaltung von Tihange eintreten. Die ostbelgische Regierung ist uns dabei ein wichtiger Partner“, sagte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet am Montag in Eupen, wo er sich mit dem Regierungschef der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Oliver Paasch traf. Mehr...
Aachen  20.03.2018 20:54 Uhr

Tihange: Experten informieren bei öffentlicher Tagung

Tihange Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Die Städteregion Aachen kämpft seit Jahren gegen den umstrittenen belgischen Meiler Tihange 2. „Nun ist es uns gelungen, in Aachen eine große Konferenz mit weltweit renommierten Atomwissenschaftlern zu organisieren, die Position zu Tihange beziehen werden“, teilte Städteregionsrat Helmut Etschenberg (CDU) unserer Zeitung mit. Mehr...
Staedteregion  20.03.2018 20:07 Uhr

Kreativer Protest gegen Tihange und Doel

16486106.jpg „Künstler sind unter den ersten, die sich bei wirklich brennenden politischen Fragen beteiligen“, sagt Helmut Etschenberg und sieht sich in dieser Einschätzung gerade wieder bestätigt. Denn am Dienstagabend ist im Foyer des Hauses der Städteregion in Aachen die Ausstellung „Künstler gegen Tihange“ eröffnet worden. „Ich bin tief beeindruckt von dem, was hier gezeigt wird“, stellte der Städteregionsrat fest. Mehr...
Tihange  15.03.2018 19:19 Uhr

Feuer auf Akw-Gelände in Tihange: 30 Autos brennen

20180315_00012faf5249b993_Tihange.jpg Dunkle Rauchwolken über Tihange: Am Donnerstagmorgen hat es auf dem Parkplatz des umstrittenen belgischen Atommeilers Tihange 2 gebrannt. „Ein Auto stand in Flammen“, sagte Anne-Sophie Hugé unserer Zeitung, Sprecherin des Betreibers Engie-Electrabel. Das Feuer habe auf weitere Autos übergegriffen. Rund 30 Autos hätten schlussendlich gebrannt, berichten Augenzeugen in belgischen Medien. Mehr...
Aachen  08.03.2018 18:48 Uhr

Kritik an Emmanuel Macron wegen Tihange-Aktien

16288416.jpg Das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie kritisiert mit einem Offenen Brief den designierten Karlspreisträger Emmanuel Macron und plant Proteste rund um die Karlspreisverleihung. Als französischer Präsident sei er der „mit Abstand größte Einzelaktionär der Riss-Reaktoren“ Tihange 2 und Doel 3 in Belgien. Mehr...
12
Aachen  05.03.2018 20:14 Uhr

Im Tihange-Störfall kein Atemschutz für Kinder

16360395.jpg Für Erwachsene gibt es sie in nahezu jedem Baumarkt, für Kinder hingegen gibt es sie gar nicht: Atemschutzmasken sind konzipiert für den Gebrauch am Arbeitsplatz. Kinder sind da naturgemäß nicht vorgesehen. Und das wird auch so bleiben. Die Städteregion scheitert mit dem Versuch, die Produktion von Atemschutzmasken für unter Zwölfjährige zu veranlassen. Mehr...
15
Düsseldorf  01.03.2018 18:20 Uhr

Laschet will bei Tihange mit Belgien weiter „Klartext reden“

16355109.jpg Er werde mit der belgischen Regierung weiterhin „Klartext reden“ und „nicht auf Geheim-Diplomatie“ setzen, sagte Laschet am Donnerstag in einer Aktuellen Stunde des Düsseldorfer Landtags. „Nur wenn man Klartext redet, gewinnt man etwas in der öffentlichen Debatte.“ Deshalb werde er in Zukunft noch oft nach Belgien fahren, um auf ein Abschalten der so genannten „Bröckelreaktoren“ von Tihange 2 und Doel 3 zu drängen. Mehr...
13
Brüssel  20.02.2018 20:34 Uhr

Laschets Bedenken interessieren nicht

16288416.jpg Seit Jahren blickt NRW mit Sorge auf den grenznahen belgischen Pannenreaktor Tihange. Nun setzt sich Ministerpräsident Laschet auf höchster Ebene für die Abschaltung ein. Belgien bleibt hart. Mehr...
8
Düsseldorf  20.02.2018 13:44 Uhr

Vor Laschets Besuch in Belgien: Atomgegner fordern Abschaltung von Tihange

Laschet Die nordrhein-westfälische Landesregierung macht Druck auf Belgien, die störanfälligen Atomkraftwerke Tihange nahe Aachen und Doel bei Antwerpen stillzulegen. Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wollte am Dienstag in Brüssel erstmals auf höchster politischer Ebene bei einem Gespräch mit Belgiens Premier Charles Michel einen Vorstoß unternehmen. Mehr...
Düsseldorf  17.02.2018 12:48 Uhr

Die neue Tihange-Diplomatie

Atomkraftwerk Tihange Pannen, Risse, Notabschaltungen - das belgische Kernkraftwerk Tihange wirkt in Aachen wie eine Bedrohung. Vorwürfe und strikte Forderungen haben bei den Nachbarn bisher nichts bewirkt - vielleicht jetzt ein diplomatischerer Umgang? Mehr...
Aachen/Brüssel/Luxemburg  13.02.2018 17:01 Uhr

Kampf gegen Tihange: Energieminister will Verfahren beschleunigen

Tihange Symbol Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Nordrhein-Westfalen will prüfen lassen, ob eine Beschleunigung des Planfeststellungsverfahrens zum Bau grenzüberschreitender Stromleitungen möglich ist. Das teilte die NRW-Staatskanzlei unserer Zeitung mit. Diese Leitungen gelten als zentrales Argument für eine Abschaltung der umstrittenen Atommeiler Tihange 2 und Doel 3. Mehr...
1
Aachen/Brüssel  05.02.2018 19:40 Uhr

Armin Laschet? Nie gesehen oder gehört.

16166920.jpg Armin Laschet verkauft sich gern als Kämpfer gegen das umstrittene belgische Kernkraftwerk Tihange. Es sei ihm so wichtig, dass er sich unverzüglich nach seinem Amtsantritt im Juni 2017 mit Belgien in Verbindung gesetzt habe. Nur: In Belgien weiß niemand etwas davon. Mehr...
12
Aachen/Huy/Berlin  01.02.2018 20:45 Uhr

Tihange 1: Was die Precursor-Vorfälle bedeuten

16146006.jpg Man kann sie als Vorboten für schlimmere Ereignisse bezeichnen. Precursor heißt übersetzt schließlich Vorläufer. Mit sogenannten Precursor-Analysen berechnen Experten die Wahrscheinlichkeit für eine Kernschmelze. Hat die Wahrscheinlichkeit einen bestimmten Wert erreicht, spricht man von Precursor-Ereignissen. Mehr...

Die Homepage wurde aktualisiert