Kreis Düren: Digitales Portal zeigt Pflegeeinrichtungen im Kreis Düren

Kreis Düren: Digitales Portal zeigt Pflegeeinrichtungen im Kreis Düren

Der Kreis Düren hat sein Kreis-Informations-System (KISS) um den Themenbereich „Gesundheit und Pflege“ erweitert. Unter der Adresse gis.kreis-dueren.de/inkasportal können Nutzer seit Jahren kartographisch aufgearbeitete Informationen abrufen. Nun deckt das Portal auch den Gesundheits- und Pflegebereich ab.

Wer beispielsweise auf der Suche nach einer voll- oder teilstationären Pflegeeinrichtung im Kreis Düren ist, klickt den entsprechenden Menüpunkt an und bekommt auf einer Landkarte einen Überblick über alle erfassten Pflegeeinrichtungen. Klickt man ein Treffersymbol in der Landkarte an, dann lassen sich neben dem Namen und der Adresse der Einrichtung auch Zusatzinformationen wie Ansprechpartner, Kontaktdaten und der Link zur jeweiligen Homepage aufrufen. So kann sich der Suchende schnell einen Überblick verschaffen.

In gleicher Weise lassen sich die Standorte von Apotheken, Krankenhäusern, ambulanten Pflegediensten, Hospizen und Angeboten von seniorengerechtem Wohnen im Kreis Düren anzeigen. Auch hier sind für jeden Treffer weitere Informationen hinterlegt. Am Ende der Recherche kann sich jeder Nutzer seine individuelle Karte ausdrucken. Da die Lebenserwartung der Menschen weiterhin steigt, wächst auch der Pflegebedarf. Das neue Angebot des Kreises Düren bündelt Informationen und erleichtert die Suche nach passgenauer Unterstützung. Entstanden ist das Angebot in einer Kooperation zwischen dem Sozialamt und dem Vermessungs- und Katasteramt des Kreises Düren.

Weitere Infos gibt es bei Willi Weitz und Martin Cornelius vom Vermessungs- und Katasteramt unter Telefon 02421/222610 und Telefon 02421/222629 sowie Marie-Luise Pelzer und Jutta Bensberg-Horn vom Sachgebiet Pflege des Sozialamtes unter Telefon 02421/221411 und Telefon 02421/221441.

Mehr von Aachener Zeitung