1. Digital

Frankfurt/Main: Vollgas und Reisen in die Vergangenheit: Konsolenspiele im August

Frankfurt/Main : Vollgas und Reisen in die Vergangenheit: Konsolenspiele im August

Oft reisen Videospieler in die Zukunft oder in fantastische Gefilde. In diesem Monat ist das anders, es geht in die Vergangenheit: In der Antike, im Mittelalter und in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg spielen etliche neue Titel. Wer dagegen lieber in der Gegenwart bleibt, darf mit schnellen Autos über heißen Asphalt rasen.

In der Antike zu Hause sind Asterix und Obelix. Sie verlassen in diesem Sommer auf der Xbox 360 ihr gallisches Dorf, um an der Olympiade teilzunehmen. Für die Wii und die Playstation 2 ist Ataris „Asterix bei den Olympischen Spielen” schon länger auf dem Markt. Die Story: Roms Kaiser Julius Cäsar hat erklärt, dass der Sieger der Olympischen Spiele die attraktive Prinzessin Irina ehelichen darf.

Der Gallier Alafolix will diese Gelegenheit nutzen und bittet seine Kumpanen Asterix und Obelix um Unterstützung. Auch der Meister des Zaubertranks, der Druide Miraculix, ist mit von der Partie. Ihren Widersacher findet die Reisegruppe in Brutus: Der missratene Sohn Julius Cäsars hat dasselbe Ziel wie Alafolix und will nebenbei auch noch seinen Vater stürzen.

Das ist nur mit Doping in Form von Zaubertrank möglich. Deshalb entwickelt sich ein Wettkampf der besonderen Art - in Disziplinen vom Speerwerfen bis zum Wagenrennen. Im „historischen” Modus kann der Spieler aber auch die Handlung des Comic-Bandes beziehungsweise des Animationsfilms nachempfinden, die dem Titel zugrunde liegt. „Asterix bei den Olympischen Spielen” kommt am 21. August zum Preis von rund 60 Euro in den Handel.

Auch der Anbieter Codemasters schickt die Spieler in die Antike, genauer gesagt ins alte Ägypten - mit dem Geschicklichkeitstitel „Luxor: Pharaohs Challenge” für die Wii. Es geht darum, magische Kugeln mit einem geflügelten Kugelwerfer zu zerstören - taktisches und strategisches Geschick sind dabei gefragt. Die einzelnen der insgesamt 88 Aufgaben werden durch eine fantasievolle Handlung zusammengehalten. Das Spiel soll vom 29. August für rund 35 Euro in den Läden stehen.

Das späte Mittelalter liefert den Hintergrund für „Soulcalibur Legends” von Ubisoft. Mit dem aus früheren Folgen der „Soulcalibur”-Serie bekannten Helden Siegfried oder wahlweise einem anderen Recken begibt sich der Spieler auf den Weg, um nicht weniger zu erreichen, als das Königreich zu retten. Dabei stellen sich ihm zahlreiche Gegner in den Weg. Sie wollen nur eines: Die Teile des legendären Schwertes Soul Edge zusammensetzen, um übermenschliche Kräfte zu erlangen.

Das Action-Adventure erscheint exklusiv für die Wii und ist auf die Steuerung mit Fernbedienung und Nunchuk ausgelegt. Dem Spieler ermöglicht das, akrobatische Bewegungen auszuführen und bei Kämpfen die Waffen zu schwingen. Auch mit einigen Rollenspiel-Elementen kann „Soulcalibur” aufwarten. So steigen die Fähigkeiten der Waffen von Level zu Level. Insgesamt müssen 40 Missionen erfüllt werden, die durch zwölf Landschaften führen. Für Gesellige stehen einige Modi für den Spaß mit zwei Spielern zur Verfügung. Der Titel ist vom 28. August an für rund 60 Euro zu haben.

Zum Kinostart von „Die Mumie - Grabmal des Drachenkaisers” bringt Vivendi Games das gleichnamige Spiel zum Film. In der neuesten Folge der Serie geht es erneut darum, eine nicht zur Ruhe kommende Mumie in ihre Schranken zu weisen. Das ist umso schwieriger, als sie sich in verschiedenen Gestalten zu erkennen gibt. Ihr Unwesen treibt die Mumie dieses Mal in China.

Die Handlung lehnt sich an die des Films an: Während Vater und Mutter OConnell sich nach Ende des Zweiten Weltkriegs in Schanghai aufhalten, geraten sie in eine politische Verschwörung. Ihr Sohn Alex stößt bei Ausgrabungen auf das Grab des Drachenkaisers. Der Legende nach wurde der Herrscher mit seiner Armee vor 2000 Jahren mit einem Fluch belegt und in Terrakotta verwandelt. In der Todesruhe gestört, versucht er, seine Schreckensherrschaft erneut zu begründen. Das Spiel erscheint am 1. August für Playstation 2 (rund 30 Euro) und Wii (etwa 40 Euro).

Freunde von qualmenden Reifen und ausgiebigen Touren mit schnellen Autos bekommen ebenfalls neues Material geliefert. Und auch hier sind Besitzer einer Wii im Vorteil, für die „Ferrari Challenge - Trofeo Pirelli” exklusiv erscheint. Das Spiel von Koch Media basiert auf der gleichnamigen Rennserie. Zur Auswahl stehen 16 originalgetreu auf den Bildschirm gebrachte Strecken und alle bekannten Fahrzeuge der Serie. Die Wii-Steuerung soll ihr Übriges dazu tun, förmlich den Asphalt unter den Reifen zu spüren. Der Titel erscheint zum Preis von rund 60 Euro am 22. August.