1. Digital

Bonn/Berlin: Virenschutz und Firewall wiegen in falscher Sicherheit

Bonn/Berlin : Virenschutz und Firewall wiegen in falscher Sicherheit

Viele Computernutzer wiegen sich in falscher Sicherheit, weil sie Virenschutz und Firewall nutzen. Auch wenn diese beiden Komponenten unverzichtbarer Basisschutz sind, bedeutet dies nicht, dass man damit gegen alle Gefahren gewappnet ist. Darauf weist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hin.

Anwender müssten sich bewusst sein, dass diese Schutzprogramme unter Umständen nichts gegen gänzlich neuartige Bedrohungen ausrichten und auch nicht vor noch unerkannten Sicherheitslücken in installierter Software schützen können. Auch deshalb gelte es, alle Programme auf dem Rechner stets auf dem aktuellsten Stand zu halten - und nicht nur den Virenscanner.

Zudem komme es auf stete Wachsamkeit an: Tabu sei es etwa, auf Webseiten, die per Klick auf einen Link geöffnet wurden, ohne vorherige Prüfung Daten einzugeben, warnen die Experten. Denn dahinter können sich täuschend echte Seitenfälschungen von Phishing-Betrügern verbergen. Im Zweifel sei es sicherer, die Adresse der Ziel-Webseite selbst in die Adresszeile des Browsers einzutippen. Erhöhte Vorsicht sei auch stets bei Downloads geboten: Ist die Quelle nicht bekannt, sollte man auf das Herunterladen von Dateien besser ganz verzichten.

(dpa)