1. Digital

München/Aachen: Und die Wohnung säubert „Robo”

München/Aachen : Und die Wohnung säubert „Robo”

Es ist der alte Traum aller Hausfrauen und -männer: ein Roboter, der lästige Haushaltsarbeiten abnimmt, während man selbst ausspannt, arbeitet oder gar nicht zu Hause ist.

Was nach Sciene-Fiction und Technik von morgen klingt, ist aber offenbar bereits heute erhältlich: So bietet Hersteller ACE mit seinem „Cleanfriend” einen Saugroboter an, in dem modernste Technologie stecken soll.

Den kompakten „Robo” gibts mit optional zuschaltbarem UV-Licht: um Bakterien, Keime oder Pilze abzutöten. Mit seiner Bürstenwalze reinigt er Fliesen-, Holz-, oder Teppichböden und besitzt zusätzlich eine seitliche Bürste, um Leisten oder Wände zu säubern. Seine „Intelligenz” zeigt der Roboter, indem er selbst Hindernisse, aber auch Treppen oder Absätze erkennt, um ein Fallen zu verhindern.

Der voll programmierbare Staubsauger findet selbst zur Ladestation zurück, sobald sich der Akku dem Ende neigt. Somit ist es möglich, dass das Gerät arbeitet, auch wenn niemand im Haus ist. Da der Roboter sehr leise arbeitet (laut Hersteller 80 db in einer Entfernung von 20 cm) und einen Behälter zum Einfüllen verschiedener Düfte besitzt, ist er sogar während des Mittagsschlafs einsetzbar.

Für knapp 300 Euro gibts den Hausfreundroboter als Rundumpaket.