1. Digital

Graz: Reifeprüfung von Käse per Software

Graz : Reifeprüfung von Käse per Software

Die Qualität von Käse wird gemeinhin durch Klopfen auf den Laib ermittelt und setzt eine Menge Hör-Erfahrung voraus. Wissenschaftler aus Graz haben jetzt eine Software entwickelt, die Käsemeistern die Reifeprüfung erheblich erleichtert.

Die Erfindung der Forscher besteht aus einem standardisierten Hammer und einem Mikrofon. Die Software errechnet dann über die ermittelten psychoakustischen Parameter den Käsezustand und ermöglicht so eine Klassifikation des Lebensmittels, wie die Technische Universität Graz mitteilt.

Das Schallprofil eines jeden Käses entwickelt sich während seiner Reifung. Dabei hat jeder Käse sein eigenes Geräusch, ein Parmesan beispielsweise klingt anders als ein Emmentaler. Besonders entscheidend für die Qualität sind die Löcher, die erst am Ende des Reifeprozesses entstehen. Zu den Aufgaben des Fachpersonals in einer Käserei gehört es, vom Klopfgeräusch auf die Qualität des Produkts zu schließen.

Mit der Erfindung der Grazer Akustikexperten und Lebensmittelchemiker bekommt die bisher allein subjektive Hörempfindung Software-Assistenz. Schneller und einfacher könne jetzt erkannt werden, wenn ein Käse nicht wie gewünscht heranreift, heißt es. Dies soll künftig eine kostengünstige akustische Qualitätskontrolle von Lebensmitteln ermöglichen. Ihre Idee haben die Forscher bereits zum Patent angemeldet.