1. Digital

Neuer Firefox verwischt Surfspuren

Neuer Firefox verwischt Surfspuren

Düsseldorf. Bei Ausflügen ins Internet hinterlässt der Nutzer zahlreiche virtuelle „Fußabdrücke”. Mit einem speziellen Modus soll der Browser Firefox in Zukunft diskretes privates Surfen im Web ermöglichen, das keine Rückschlüsse mehr auf die Online-Aktivitäten zulässt.

Der Hersteller Mozilla offeriert bereits jetzt auf seinem Internet-Portal eine kostenlose Vorabversion des Firefox 3.1 zum Herunterladen und Testen, die diesen Modus beherrschen soll. Die entsprechende Version des Browsers trägt den Codenamen „Minefield”.

Das als „Private Browsing” bezeichnete Feature des Programms löscht beim Beenden des Browsers automatisch sämtliche privaten Dateien wie etwa Cookies, Passwörter oder den Verlauf der besuchten Web-Seiten.

Allerdings ist das private Surfen derzeit nur in der englischen Version des Browsers einstellbar.