1. Digital

Musik mit Fotos kombinieren

Musik mit Fotos kombinieren

Düsseldorf. Beim Hören von Musik über den PC mit dem Windows Media Player kann der Anwender eine sogenannte Visualisierung einblenden lassen. Hierbei handelt es sich um Muster, die sich über den Bildschirm bewegen.

Diese wabernden Grafiken sind aber nicht jedermanns Sache. Mit einem kleinen Zusatzprogramm aus dem Internet können stattdessen Fotos als visuelle Untermalung der Lieblingsmusik eingeblendet werden.

Der Windows Media Player muss zunächst gestartet werden. Im Menüpunkt „Aktuelle Wiedergabe” ist dann die Option „Visualisierungen” zu wählen. Als nächstes muss der Anwender auf „Visualisierungen herunterladen” klicken. Nun öffnet sich ein Browser, der auf das Internet zugreift. Angezeigt wird eine Seite von Microsoft, die einige kostenlose Visualisierungs-Tools bietet. Das Programm „Picture Viz I”, das Windows XP oder spätere Versionen benötigt, ist nun vom Anwender herunterzuladen. Die entsprechende Datei muss dann per Doppelklick einmal ausgeführt werden und wird anschließend nicht mehr benötigt, weil sie sich in den Windows Media Player eingeklinkt hat.

In diesem Programm sollte nun unter „Aktuelle Wiedergabe” und „Visualisierungen” das Tool „Picture Viz” bereits aufgelistet sein. Um die Optionen zu ändern, also zum Beispiel den Ordner zu wählen, aus dem die Bilder geladen werden sollen, muss der Punkt „Optionen” aufgerufen werden. In der Liste ist „Picture Viz” zu markieren, danach kann der Anwender nach Belieben einen Fotoordner festlegen. Auch die Anzeigedauer der einzelnen Fotos in Sekunden sowie die Größe der Darstellung lässt sich dort festlegen.

Fortan begleitet die persönliche Diashow im Windows Media Player die aktuellen Lieblingssongs.