Berlin: Musik-Downloads: Vorsicht vor illegalen Angeboten

Berlin: Musik-Downloads: Vorsicht vor illegalen Angeboten

Wer Musik aus dem Internet downloaden möchte, sollte genau aufpassen.

Vorsicht ist vor allem bei kostenlosen Musik- und Filmangeboten angebracht, die an anderer Stelle im Netz Geld kosten, warnt der Branchenverband BITKOM. Auch bei Online-Tauschbörsen bestehe die Gefahr, gegen das Urheberrecht zu verstoßen.

Seit Januar 2008 dürfen offensichtlich rechtswidrige Angebote auch nicht mehr für den privaten Gebrauch heruntergeladen werden. Internet-Provider sind verpflichtet, auf richterliche Anordnung Adressen mutmaßlicher Raubkopierer herauszugeben.

Weiterhin legal ist es BITKOM zufolge, Songs herunterzuladen, die beispielsweise zu Werbezwecken gratis angeboten werden. Auch das Mitschneiden und Speichern von Radioprogrammen aus dem Internet ist erlaubt. Grundsätzlich geduldet werden Kopien im geringen Umfang zur Datensicherung oder für den Privatgebrauch, wenn der Kopierer im Besitz der originalen CD oder DVD ist.

Mehr von Aachener Zeitung