1. Digital

Metzingen: Mit E-Mail-Kopien sparsam umgehen

Metzingen : Mit E-Mail-Kopien sparsam umgehen

E-Mails haben oft nicht nur einen Adressaten. Die Liste derer, die in den Adresszeilen „CC” oder „BCC” landen und dadurch eine E-Mail-Kopie erhalten, kann lang sein.

Nicht jeder Empfänger ist darüber erfreut: „Man sollte mit dem Versenden von E-Mail-Kopien grundsätzlich sparsam umgehen”, empfiehlt Thor Alexander, Internet-Experte und Autor des Buches „Elektronischer Knigge”. Denn jede E-Mail koste den Empfänger Zeit, um sie zu öffnen und den Inhalt auf seine Wichtigkeit zu überprüfen.

In den wenigsten Firmen gebe es genaue Vereinbarungen, wen man in geschäftlichen Mail-Konversationen auf CC setzen sollte. „Die Empfänger der CC-Mail sind wie Zuhörer. Sie erhalten die Mail nur zur Information und müssen auch nicht darauf reagieren”, erläutert Alexander. Im Gegensatz zur BCC könne hier jeder im Kopf der Mail erkennen, wer eine Kopie dieser Nachricht erhalten habe.

ie BCC-Form hingegen sollte vor allem in Geschäftskreisen möglichst nicht angewendet werden. „Wenn man jemanden BCC setzt, wird diese Person zum heimlichen Lauscher. Der eigentliche Empfänger der E-Mail kann nicht nachvollziehen, dass diese Person mitliest. Daher ist es äußerst unhöflich, diese Methode bei normalen Mailkontakten anzuwenden”, sagt der Experte.

Die BCC-Form eigne sich eher für das Versenden von Kettenmails mit Witzen oder Spendenaufrufen. „Hier sollte man die Mail aus Datenschutzgründen unbedingt per BCC weiterleiten”, sagt Alexander. Ansonsten erscheine die gesamte Liste der Empfänger für jeden sichtbar im Mailkopf und gerate von dort möglicherweise in die Adressenliste eines Spam-Verteilers. „Dann kann es passieren, dass alle Empfänger künftig mit unerwünschtem E-Mail-Schrott zugemüllt werden”, sagt der Buchautor.

Werde man von einem bestimmten Absender immer wieder mit unerwünschten Mail-Kopien belästigt, sollte man die Person gezielt darauf ansprechen. „Wenn das nicht hilft, bleibt immer noch eine radikale Möglichkeit: Man kann die Adresse dieses Absenders blockieren. Dann landen alle Mails aus dieser Richtung in Zukunft direkt im elektronischen Mülleimer”, sagt Alexander.

Die Kürzel CC und BCC stammen noch aus der Zeit der Schreibmaschinen. CC steht für den englischen Begriff „Carbon Copy”, der „Kohlepapierdurchschlag” bedeutet. BCC bedeutet „Blind Carbon Copy”, ist also eine Art unsichtbare Kopie.