Düsseldorf: Kinder beim Umgang mit Sozialen Netzwerken unterstützen

Düsseldorf: Kinder beim Umgang mit Sozialen Netzwerken unterstützen

Mit Freunden plaudern, Urlaubsfotos zeigen, über Stars diskutieren - all das machen Kinder und Jugendliche heutzutage via Internet.

Während sich die Kids ganz selbstverständlich in sogenannten Sozialen Netzwerken bewegen, haben ihre Mütter und Väter jedoch oft kaum Ahnung davon, was ihr Spross da eigentlich treibt. Ein neuer Leitfaden des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) bietet Eltern Tipps und Informationen zu diesem Thema.

Die Broschüre „Meine Kinder in Sozialen Netzwerken” beantwortet zehn Fragen rund um Datenschutz, Cybermobbing und Co. So wird beispielsweise erklärt, welche Angaben Kinder in Sozialen Netzwerken machen sollten und was man tun kann, wenn ein Kind online bedroht oder belästigt wird. Auch Möglichkeiten, wie man die Medienkompetenz seines Sprösslings zielgerichtet fördern kann, sind aufgeführt.

Den Leitfaden „Meine Kinder in Sozialen Netzwerken - 10 Tipps für Eltern, um den richtigen Umgang zu fördern” kann man kostenlos im Internet unter bvdw.org herunterladen (Rubrik: „Der BVDW” - „Initiativen & Produkte” - „Publikationen”). Dort findet man auch die kostenlosen Broschüren „Social Media Richtlinien - 10 Tipps für Unternehmen und ihre Mitarbeiter”, „Social Media Code of Ethics” und „Sicherer Einstieg in Soziale Netzwerke - 10 Tipps, die Nutzer beachten sollten”.