1. Digital

Kaufen und verschenken Sie aufbereitete Elektronik

Mit Garantie : Aufbereitete Elektronik günstig kaufen

Parellel zu den übliche Anbietern, an die wir uns normalerweise halten, wenn wir ein neues Mobiltelefon oder Ähnliches brauchen, hat sich in letzter Zeit ein ganz neuer Markt für diese Art der Geräte aufgetan.

Es handelt sich um aufbereitete Elektrogeräte, die einen kleinen Schaden erlitten haben, entweder am Gerät selbst oder an der Verpackung, welche dann wieder verkauft werden zu einem wesentlich günstigeren Preis als der Originalwert.

Je nach Gebrauchsspuren und Alter des Geräts kann man bis zu 70 Prozent sparen. So kann man auf einigen Webseiten beispielsweise ein iPhone 11 Pro für günstige 943 Euro bekommen statt der üblichen 1159 Euro (Kostenersparnis 18 Prozent), oder ein iPhone 11 für 685 Euro, ebenfalls 15 Prozent günstiger als der Neupreis von 809 Euro.

Aber trotz der Tatsache, dass diese Anbieter immer populärer werden, und sich sogar die Anbieter fabrikneuer Elektronik auf diese Art des Wiederverkaufs spezialisieren, wissen viele nicht ob es sich tatsächlich lohnt und auf was sie achten sollten.

Wer verkauft auf diesen Plattformen?

Die Verkäufer auf diesen Plattformen sind legal registrierte Firmen, also keine Privatpersonen. Außerdem müssen die Verkäufer oft strenge Vorgaben erfüllen, um überhaupt als solche akzeptiert zu werden und ihre Produkte publizieren zu können.

Desweiteren achten seriöse Betreiber auch nach Unterschrift des Vertrags darauf, wie sich die einzelnen Verkäufer den Kunden gegenüber verhalten und ob deren Arbeitsweise den Qualitätsstandards der Plattform entsprechen. Deshalb kann man sagen, dass diese Firmen nicht nur an der Zufriedenheit der Endkunden interessiert ist, sondern auch dafür sorgen, dass die Verkäufer maximale Gewinne über ihre Plattform erzielen.

Woher bekommen diese Anbieter die vielen Geräte

Erst einmal sollte man sich vergewissern dass man nicht auf einer Online-Plattform für Second-Hand Produkte gelandet ist. Wiederaufbereitete Geräte sind zwar auch keine fabrikneuen Produkte, aber Geräte aus zweiter Hand hatten immer einen Vorbesitzer der aus welchen Gründen auch immer, sein „altes“ Gerät verkaufen möchten, außerdem handelt es sich meist um private Anbieter, die die Geräte natürlich nicht überarbeiten.

Dagegen wurden Produkte, die auf Plattformen für refurbished Geräte angeboten werden, beispielsweise von Firmen abgestoßen, die sich technisch erneuern wollen. Zudem werden hier Ausstellungsobjekte zu einem günstigeren Preis angeboten.

Desweiteren gibt es Geräte die einfach nicht mehr im Gebrauch sind, da der vorherige Nutzer sich ein neueres und/oder besseres Modell zugelegt hat, oder das alte Gerät einen technischen Defekt aufweist. Zuletzt gibt es noch Produkte, die der Erstkäufer als nicht zufriedenstellend zurücksendet oder die lediglich einen Defekt an der Verpackung oder der äußeren Hülle aufweisen. Für gewöhnlich arbeiten diese Plattformen nur mit zertifizierten Werkstätten, die die eventuell beschädigten Geräte wieder aufarbeiten.

Welche Garantien bieten seriöse Plattformen?

Sobald die Produkte durch die Werkstätten überarbeitet und geprüft wurden, werden diese zum Verkauf angeboten und mit einer - dem Zustand des jeweiligen Produktes entsprechenden - Garantie versehen. Auch variieren die Garantiezeiten je nach Betreiber und deren Geschäftspolitik. Die meisten dieser Anbieter bieten allerdings für alle Produkte eine Garantie von 2 bis 3 Jahren und 14 Tage Rückgaberecht.

Im Garantiefall sollte der Verkäufer dem Käufer einen Retourschein zuschicken, damit dieser das Gerät kostenlos zurückschicken kann. Dann sollte es entsprechend repariert oder durch ein gleichwertiges Gerät ersetzt werden. Sollte beides nicht möglich sein, sollte der Käufer sein Geld zurückerstattet bekommen.

Wie tragen die einzelnen Betreiber zum Umweltschutz bei?

Die meisten Hersteller sorgen heutzutage durch verkürzte Produktzyklen und programmierter Obsoleszenz dafür, dass immer schneller neue Geräte angeschafft werden. Und obwohl die meisten von uns, die obsoleten und - oft nur leicht - beschädigten Geräte korrekt entsorgen, ist doch die Wiederverwendung wesentlich umweltschonender. Denn: mit jedem wiederaufbereitetem Elektronikgerät reduzieren Sie Elektroschrott und verringern aktiv CO₂ Emissionen. Zusätzlich arbeiten viele dieser Firmen mit Umweltorganisationen zusammen, und so tragen sie indirekt zu Aufforstung der Wälder bei.