1. Digital

Hannover: Datenstau im Wlan mit 5-Gigahertz-Technik umgehen

Hannover : Datenstau im Wlan mit 5-Gigahertz-Technik umgehen

Um den in einem Bereich mit vielen Wlan-Nutzern auftretenden Datenstau zu umgehen, bietet sich ein Umstieg auf die 5-Gigahertz-Technik an. Das berichtet die in Hannover erscheinende Computerzeitschrift „ct” (Ausgabe 23/2007).

Wenn zum Beispiel in einer Straße viele Nachbarn Daten über die übliche Wlan- Frequenz von 2,4 Gigahertz (GHz) verschicken, könnten sich die Signale gegenseitig verfälschen. Die verstümmelten Datenpakete müssten dann immer wieder neu gesendet werden - der Datentransfer verlangsamt sich.

Eine Lösung könnte den Experten zufolge das bisher kaum genutzte Wlan mit 5 GHz sein. Um darauf zurückgreifen zu können, müssten sich die meisten Computerbesitzer jedoch neue Hardware zulegen. Bis dato gebe es hauptsächlich Notebooks, die beide Frequenzen unterstützen.

Um ein 5-GHz-Netzwerk aufzubauen, werden sowohl ein 5-GHz-Modul am Rechner benötigt als auch eine entsprechende Basisstation. Entsprechende Geräte müssen den Standard 802.11a unterstützen. Während zum Beispiel ein entsprechender USB-Wlan-Adapter für rund 70 Euro zu haben ist, kostet eine Basisstation ab 90 Euro.