1. Digital

München: Auch Spiegelreflex-Einsteigermodelle punkten mit guter Bildqualität

München : Auch Spiegelreflex-Einsteigermodelle punkten mit guter Bildqualität

Digitale Spiegelreflexkameras werden dank sinkender Preise auch für den Heimgebrauch immer interessanter. Einsteigermodelle sind mittlerweile bereits für etwa 400 Euro zu haben. Für Profi-Geräte schlagen dagegen bis zu 7500 Euro zu Buche.

Die Zeitschrift „Color Foto” hat insgesamt 29 digitale Spiegelreflexkameras von zehn unterschiedlichen Herstellern getestet. Preis/Leistungssieger in der Einstiegsklasse bis 500 Euro wurde das Nikon-Modell D40 (Preis etwa 420 Euro). Die mit einem Sechs-Megapixel-Sensor ausgestattete Kamera bot im Testfeld die beste Bildqualität.

Laut Testurteil erwiesen sich die die Olympus E-410 (Preis rund 350 Euro) sowie das Nachfolgemodell E-420 (etwa 400 Euro) als ausgesprochen handlich. Beide Kameras sind damit gut als Reisebegleiter geeignet. Sowohl die E-410 als auch die E-430 sind mit einem Zehn-Megapixel-Sensor ausgestattet.

Wer etwas tiefer in die Tasche greifen will, sollte im Preissegment bis 1000 Euro zwei Kameras ins Blickfeld rücken. Einen Kauftipp erhielten in dem Test sowohl die Canon EOS 450D (Preis etwa 650 Euro) als auch die D80 von Konkurrent Nikon (circa 650 Euro) wegen ihres Preis-Leistungsverhältnisses. Empfohlen wird auch die Canon EOS 40D (rund 980 Euro). Dieses Zehn-Megapixel-Modell bestach mit dem besten Gehäuse der Preisgruppe und einem sehr benutzerfreundlichen Bedienkonzept.

In der gehobenen Klasse setzten sich die Nikon D300 (etwa 1650 Euro) und die Fujifilm Finepix S5 Pro (circa 1400 Euro) durch. Beide Kameras lieferten im Test sehr konstante Bildqualitäten von ISO 100 bis 1600, zeigten wenig Bildrauschen und verkrafteten bei ISO 100 auch hohe Kontraste im Motiv spielend.

In der Premiumklasse über 4000 Euro ist die Auswahl geringer. Hier setzte sich die 21-Megapixel-Kamera Canon EOS 1Ds Mark III (rund 7500 Euro) knapp gegen die Nikon D3 (Preis 4900 Euro) durch. Die Nikon überzeugte im Test mit hohem Objektkontrast und niedrigen Rauschwerten.