Kreis Heinsberg: Die Linke nominiert Dominik Goertz für den Kreis Heinsberg

Kreis Heinsberg: Die Linke nominiert Dominik Goertz für den Kreis Heinsberg

Die Partei Die Linke (Kreisverband Heinsberg) hat Dominik Goertz aus Heinsberg-Dremmen als ihren Direktkandidaten für den Landtagswahlkreis 9 (Südkreis) gewählt.

Dies teilte die Kreistagsfraktion der Linken in einer Pressemitteilung mit. „Mit Dominik Goertz schicken wir erstmals einen jungen, aber selbstbewussten und politisch sehr engagierten Mann ins Rennen. Mit der Wahl unseres Direktkandidaten möchten wir insbesondere die junge Generation zum Gang an die Wahlurne motivieren“, erklärten Fraktionsvorsitzende Silke Otten und Fraktionsgeschäftsführerin Jenny Marx.

Die junge Generation brauche einen politischen Vertreter ihrer Interessen, so Dominik Goertz. Wichtigstes Ziel müsse es sein, mehr Ausbildungs- und Studienplätze zu schaffen und sicherzustellen, dass die Studiengebühren nicht wieder eingeführt würden. Eine Schule für alle, bei der die Kinder und Jugendlichen bis zur zehnten Klasse gemeinsam lernen würden mit gleichzeitigem Ziel, das Abitur wieder nach 13 Schuljahren abzuschließen, gehöre zu den Kernforderungen der Partei Die Linke, so Goertz.

Wie auf Nachfrage zu erfahren war, blieb bei der Nominierungsversammlung in Wassenberg der Wahlkreis 10 (Nordkreis) unbesetzt.

(disch)