Heinsberg: Die exzellente Jugendarbeit bringt Erfolg

Heinsberg: Die exzellente Jugendarbeit bringt Erfolg

Im Jahre1 973 haben sich die beiden Vereine Alemannia Heinsberg und Germania Lieck zum 1. FC 1910 Heinsberg-Lieck zusammengeschlossen. Von einer gemeinsamen Jugendarbeit und der Zusammenlegung der Seniorenmannschaften versprach man sich eine bessere Zukunft. Es war die erste Fusion im Kreisgebiet.

Der 1. FC Heinsberg-Lieck stellte vier Seniorenmannschaften und zwölf Jugendmannschaften, er war mehr als großer Verein. Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Der Aufstieg bis zur Landesliga wurde geschafft, einige Jahre spielte man hier sehr erfolgreich.

Sprung in die Verbandsliga

Die Jugendmannschaften meldeten Serienerfolge in den Sondergruppen in ihren jeweiligen Spielklassen. Die B-Jugend schaffte sogar den Sprung in die Verbandsliga und spielte unter anderen gegen Alemannia Aachen. Nach dem Abstieg aus der Landeliga spielte man erfolgreich in Bezirksklasse oder Kreisliga. 1982 und 1990 wurde der Kreispokal gewonnen.

1998 und 2005 musste der Club den Abstieg in die Kreisliga B hinnehmen. In dieser Spielklasse spielte der FC fünf Jahre lang. Im Jubiläumsjahr gelang das Meisterstück mit dem Aufstieg zur eingleisigen Kreisliga A im Fußballkreis Heinsberg.

Der Erfolg hat viele Väter

Dieser Erfolg hat viele Väter - unter anderen Trainer Andreas Maaßen. Erfahrene Spieler werden durch viele junge Spieler ergänzt, eine vorbildliche Jugendarbeit zahlt sich aus. Jugendlicher Elan kam auch durch einen jungen Vorstand um Manuel dos Santos. Die zweite Mannschaft spielt in der Kreisliga C.

In der Jugendabteilung baut der Club auf viele Trainer und Betreuer, acht Jugendmannschaften sind im Spielbetrieb.

Im August stehen die Höhepunkte der Veranstaltungsserie an. Am Freitag, 13, August, startet zunächst der Festzug ab 19.30 Uhr ab Marktplatz durch die Innenstadt. Alle Vereinsmitglieder, ehemalige Spieler, Trainer und sonstige Vereinsfreunde sind herzlich eingeladen.

Musikalisch wird der Festzug vom Trommlercorps „Edelweiß Lieck” begleitet. Im Anschluss an den Festzug findet auf dem geschmückten Burgberg der Festabend mit Gratulationscour statt.

Am Samstag, 14. August, findet ab 20 Uhr ein großes Open-Air-Konzert auf dem Burgberg statt. Das Konzert startet mit der bekannten Cover- Band „All Ages”. Die Band spielt Hits der 70er, 80er und 90er Jahre im frischen und mitreißenden Sound - hier ist Partystimmung garantiert. Als weitere Band spielt die Santana-Tribute-Band „Supernatural” auf .

Alle alten und neuen Hits des Musikers werden von der Band um Gitarrist Rolf Thebrath exzellent interpretiert. Ein großer Abend für alle Musikfans. Eintrittskarten sind im Vorverkauf bei der Volksbank in Heinsberg an der Hochstraße, Gaststätte Cüppers Am Torbogen, Bäckerei Jülich in Lieck sowie bei den Vorstandsmitgliedern erhältlich.

Mehr von Aachener Zeitung