Kreis Düren: Der Aufsteiger spekuliert auf die komplette Punkteausbeute

Kreis Düren: Der Aufsteiger spekuliert auf die komplette Punkteausbeute

Diverse Sportwochen sind gelaufen, die Fans freuen sich auf den Beginn der neuen Meisterschaftsrunde. Die wird in der Kreisliga A Düren am morgigen Donnerstagabend beim 1. FC Krauthausen eröffnet. Anstoß ist um 19 Uhr; zu Gast in Krauthasen ist Viktoria Birkesdorf.

Während für den Gastgeber und Aufsteiger der Klassenerhalt im Vordergrund steht, möchte die Viktoria oben in der Tabelle mitmischen. So setzt denn auch der neue Coach Peter Eschweiler auf ein Erfolgserlebnis. Ob er damit einen oder drei Punkte meint, lässt er offen. Auf keinen Fall wollen die Birkesdorfer allerdings mit einer Niederlage starten.

„Denn wir wollen auf jeden Fall besser abschneiden als in der letzten Saison“, macht der Trainer deutlich. Da belegte Viktoria Birkesdorf schlussendlich Tabellenplatz 9. Mit einem solchen wäre Fritz Röhl als Trainer des FC höchst zufrieden, sollte der denn am Ende der Saison erreicht werden. „Wir spielen für den Erhalt der Liga, alles andere wäre unrealistisch“, sagt er.

Dass mit Birkesdorf direkt ein „dicker Brocken“ wartet, hebt Röhl besonders hervor. Trotzdem spekuliert der Gastgeber auf die komplette Punktausbeute. Allerdings, schränkt Fritz Röhl ein, fehlen mit den bis zum dritten Spieltag gesperrten Max Röhl und Thilo Hartmann „zwei enorm wichtige Leute“.

(hfs.)