Heinsberg: Dem Kirchenamt Nana geschenkt

Heinsberg: Dem Kirchenamt Nana geschenkt

Die Kinder der Klasse 4c der Sonnenschein-Schule Heinsberg hatten jetzt ihren großen Tag. Endlich war es soweit: Nach monatelangem Planen, Earbeiten, Bauen, Werken, Kleistern und Gestalten ist ihre „Nana”-Skulptur fertig.

Im Rahmen des Kunstunterrichtes zum Thema: „Auf den Spuren einer großen Künstlerin - Niki de Saint Phalle” entstand dieses, mehr als 1,60 Meter große Kunstwerk als Gemeinschaftsarbeit.

Nun machten sich die Kinder mit dem Bus auf den Weg nach Düsseldorf zum evangelischen Landeskirchenamt, wo Oberkirchenrat Klaus Eberl sie herzlich und feierlich empfing und das große Geschenk entgegen nahm. Die Idee, dem Kirchenamt eine Nana zu bauen entstand, als Eberl bei dem Besuch der Schule die Sonnenschein-Nana entdeckte und äußerte, dass solch eine Skulptur im Landeskirchenamt auch gut zur Geltung kommen würde.

Gesagt, getan! Dort kann sie zukünftig strahlen und hoffentlich allen Besuchern und Mitarbeitern durch ihre bunten Farben und fröhlichen Muster ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Im Anschluss erleben die Kinder eine Führung durch den Skulpturengarten des Museums K21 mit abschließendem, praktischen Teil. Also, ein ganzer Tag im Zeichen der Kunst.

Mehr von Aachener Zeitung