Waldfeucht: Das E-Auto am Waldfeuchter Rathaus aufladen

Waldfeucht: Das E-Auto am Waldfeuchter Rathaus aufladen

Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen hat die erste E-Ladesäule in der Gemeinde Waldfeucht in Betrieb genommen. Das Laden von E-Autos an der Säule auf dem Parkplatz neben dem Rathaus ist kostenlos, sie ist über das Stromnetz des Rathauses angeschlossen.

Betrieben wird die Säule mit zwei Ladepunkten von Netzbetreiber Alliander. Benötigt wird lediglich eine personifizierte Chipkarte.

Mit der nun in Betrieb genommen Ladesäule wird das von Alliander betriebene E-Ladenetz in der Region Heinsberg auf elf Ladepunkte erweitert. Mit den beiden Ladepunkten wurde nun die Lücke zwischen Heinsberg, Übach Palenberg und den niederländischen Gemeinden Herkenbosch und Nieuwstadt bei Sittard geschlossen, erklärt Eduard Sudheimer, Geschäftsführer der Alliander Netz Heinsberg GmbH.

Gleichzeitig will die Gemeinde Waldfeucht in den kommenden zwei Jahren das in die Jahre gekommene Dienststellenfahrzeug, einen 16 Jahre alten Golf Diesel, gegen ein Elektrofahrzeug austauschen.

(cuh)
Mehr von Aachener Zeitung