Bundestrainer Joachim Löw und seine Aufstellung

Angemerkt zu unserem Angemerkt... : Ein högschtes Lob

Vor dem Portugal-Spiel haben wir eine Aufstellung vorgeschlagen, auf die Bundestrainer Joachim Löw partout nicht eingegangen ist. Zum Glück...

Nein, es fällt nicht schwer, zu schreiben, dass Joachim Löw mit seiner unveränderten Aufstellung richtig gelegen hat und er meine im Vorfeld vorgeschlagene Startelf einfach ignoriert hat. Dafür ist er ja unter uns 80 Millionen deutschen Bundestrainern die Nr. 1! Högschtes Lob, Jogi!

Wobei unser Hinweis, dass gegen Frankreich die wahrscheinlich beste Formation gespielt hat, diese ihre individuelle Klasse nur nicht als Basis für eine homogene Mannschaftsleistung genutzt hat, gegen Portugal bestätigt wurde. Ein bisschen lag ich also schon auf einer Wellenlänge (anders als bei der Haarlänge) mit Löw.

So sehe ich mich als Bundestrainer Nr. 64.788.211 in Deutschland (realistische Selbsteinschätzung meines Fußball-Sachverstands) durchaus auch ein bisschen bestätigt. Kleinschtes Lob für mich! Und überhaupt: Hat nicht vielleicht erst die Lektüre unserer Aufstellung die dort auf die Bank verwiesenen Robin Gosens, Kai Havertz und Toni Kroos so angespornt, dass die drei neben Joshua Kimmich zu den besten deutschen Spielern gehörten? Bei Fragen wenden sich alle Bundestrainer an: Heribert Förster