Wassenberg: Brüder im Geiste: Burhan Saleh und Taieb Ayat beeindrucken mit ihrer Kunst

Wassenberg: Brüder im Geiste: Burhan Saleh und Taieb Ayat beeindrucken mit ihrer Kunst

Eingebettet in einen zauberhaften „Ostermarkt” im Johanniterstift Wassenberg, eröffneten der Iraker Burhan Saleh und der Algerier Taieb Ayat ihre gemeinsame Kunstausstellung im Restaurant und in weiteren Räumen des Untergeschosses.

Die beiden sind wie Brüder, die beim gleichen Gedanken der künstlerischen Darstellung doch eine eigenständige Linie zeigen. „Es ist die Balance zwischen dem inneren Leben und unseren Idealen und Pflichten, sozusagen zwischen Head und Heart, zwischen Strenge und Weisheit”, stellen beide übereinstimmend fest.

Burhan Saleh wurde 1956 im Irak (Kerkuk) geboren. Er studierte als Mitglied einer irakischen Künstlergruppe seit 1986 in Italien. Seit 1999 lebt er in den Niederlanden aus politischen Gründen. Er setzt sich ein für Freiheit in seinem Heimatland.

Von den gleichen Gedanken bewegt ist Taieb Ayat, der in Dortmund lebt. Beide stellen ihre Arbeiten in Acryl, Collagetechniken und Graphiken einträchtig gemeinsam aus. Obwohl sie für unsere mitteleuropäischen Augen „fast gleich” ausschauen, sind die sorgsam in kräftigen Farben gemalten Anlitze von Menschen „anders”, immer ganz persönlich.

Die Ausstellung im Johanniterstift bleibt noch bis zum 21. Juni zu den Öffnungszeiten des Stiftes für jedermann zur Besichtigung geöffnet.

Mehr von Aachener Zeitung