Feuer am späten Abend: Brand in Mehrfamilienhaus auf dem Kelmesberg

Feuer am späten Abend : Brand in Mehrfamilienhaus auf dem Kelmesberg

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Stolberg ist am Dienstagabend Schaden im Gebäude entstanden. Ein Bewohner und ein Polizist wurden leicht verletzt.

Feuerwehr und Rettungsdienst wurden gegen 22 Uhr zu dem Gebäude im Stadtteil Büsbach gerufen. Rauch und Flammen schlugen bereits aus den Fenstern im ersten Obergeschoss, als die Einsatzkräfte eintrafen. Die Flammen drohten auch den Dachstuhl in Brand zu setzen. Polizei und Mitarbeiter des Ordnungsamtes hatten bereits die Bewohner aus dem Haus gerettet.

Die Kräfte des Löschzuges der Feuerwache Stolberg, der Löschgruppen Atsch, Büsbach und Münsterbusch machten sich umgehend ans Löschen des Brandes. Dabei wurde ein Löschtrupp im Inneren und ein weiterer von Außen eingesetzt, um das Übergreifen der Flammen auf das Dach zu verhindern. Das komplette Gebäude wurde kontrolliert und auch die Bewohner des Nachbarhauses evakuiert.

Das Feuer wurde schnell unter Kontrolle gebracht, wie ein Feuerwehrsprecher am Mittwoch berichtete. Bei den Rettungsmaßnahmen wurde ein Polizist und ein Bewohner aus dem Haus leicht verletzt. Sie wurden ambulant vor Ort behandelt.

 Die Einsatzkräfte brachten den Brand schnell unter Kontrolle.
Die Einsatzkräfte brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Foto: Feuerwehr Stolberg

Bis gegen Mitternacht dauerten die Nachlöscharbeiten der rund 40 Einsatzkräfte an. Anschließend übernahm die Polizei die Einsatzstelle.

(red)