Aachen/Eschweiler: Beleidigende Schriftzüge: Staatsschutz ermittelt

Aachen/Eschweiler: Beleidigende Schriftzüge: Staatsschutz ermittelt

Der Staatsschutz der Aachener Kripo ermittelt nach zwei Vorfällen am Wochenende wegen Sachbeschädigung und Beleidigung gegen Unbekannt.

Wie die Polizei am Montag bekanntgab, haben Unbekannte in einer Straße im Aachener Stadtteil Rothe-Erde mit schwarzer Farbe auf drei Mehrfamilienhäuser „zum Teil beleidigende Schriftzüge“ angebracht. Diese zielen offenkundig auf eine dort wohnende Person ab.

In Eschweiler haben Unbekannte an einer Eisenbahnbrücke an der Dürener Straße mehrere große Schriftzüge politischen Inhalts aufgesprüht.

Hinweise auf den oder die Täter gibt es nach Angaben der Polizei bislang nicht.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung