Waldfeucht: Bei dieser Frühkirmes stimmt von A bis Z einfach alles

Waldfeucht: Bei dieser Frühkirmes stimmt von A bis Z einfach alles

Die St.-Johannes-Baptist-Schützenbruderschaft feierte an zwei Tagen ihre Frühkirmes, bei der die Königin Renate Jung und ihr Königsgemahl Hans Jung im Mittelpunkt der Feierlichkeiten standen.

Schon zum festlichen Auftakt am Samstag strahlte nicht nur Königin Renate, sondern auch an allen Tagen die Sonne mit vollen Kräften vom Himmel. Beste Voraussetzungen also für ein im wahrstemn Sinne des Wortes strahlendes Fest.

Auftakt war am Samstag nach der Messe mit dem Abholen des neuen Königspaares der traditionsreichen Schützenbruderschaft. Anschließend feierten die Mitglieder der Schützenbruderschaft mit zahlreichen Gästen unter musikalischer Gestaltung der „Nightflyers” im Bürgertreff zu Ehren von Renate und Hans Jung den Königsball.

Dabei war es vollständig egal, dass gleichzeitig die Übertragung des Champion-League-Finales in München im Fernsehen lief - man muss eben auch einmal Prioritäten setzen. Und im Nachhinein: Das bessere Ende hatten ganz klar die Schützenbrüder. Die bayrische Niederlage, so sind eben, die Waldfeuchter, wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Am Sonntag sahen neben zahlreichen Kirmesgästen auch der Musikverein, die Schützenbruderschaft St.-Johannes-Baptist und St.-Sebastianus Waldfeucht in der Schlossstraße ein würdig geschmücktes Königshaus. Applaus gab es auch für das Trommlercorps und die St.-Severinus-Schützenbruderschaft aus Wehr, mit dem Königspaar Bejamin Dreissen und Christin Blank.

Anschließend rundete die Parade vor dem Bürgertreff den großen Festaufzug unter dem gelb-blauen Fahnenmeer ab. Die rundum gelungene Waldfeuchter Frühkirmes endete wie eigentlich in jedem Jahr mit einem zünftigen Ausklang.

Mehr von Aachener Zeitung