Kreis Heinsberg: Bei der Lebenshilfe dreht sich alles um Äpfel

Kreis Heinsberg: Bei der Lebenshilfe dreht sich alles um Äpfel

Die Lebenshilfe Heinsberg feiert am Freitag ihr erstes Apfelfest und hofft auf viele Streuobstspenden aus der Region. Von 10 bis 15 Uhr ist jeder eingeladen, mitzufeiern in der Werkstatt für behinderte Menschen (Betrieb 2) in Oberbruch an der Richard-Wagner-Straße 5.

Julius Dahmen wird mit seiner mobilen Apfelsaftpresse vor Ort sein und morgens den Kindern der Kindertagesstätten sowie den ganz Kleinen von der Interdisziplinären Frühförder- und Beratungsstelle und ihren Eltern die Saftherstellung erklären. Ab Mittag können nicht nur alle Mitarbeiter der Werkstattbetriebe mithelfen beim Saftpressen. Jeder ist eingeladen, Äpfel zu spenden.

„Und wer will, kann auch mit anpacken - oder unsere Köstlichkeiten rund um den frischen Apfel genießen: Cidre, Apfelpfannkuchen, Blechkuchen und Zuckeräpfel. Alles frisch zubereitet von unseren Küchenprofis”, freut sich Lebenshilfe-Geschäftsführer Edgar Johnen schon auf das fruchtige Fest. Und natürlich auf den Saft, um den sich alles drehen wird; auch zum Mitnehmen in der Fünf-Liter-Box.