Erkelenz-Lövenich: Bald ein Kolumbarium für Lövenich

Erkelenz-Lövenich: Bald ein Kolumbarium für Lövenich

Aufgrund der im Laufe der letzten Jahre erheblichen Änderungen im Bestattungswesen hat Bündnis 90/Die Grünen im Bezirksausschuss den Antrag gestellt, den jetzigen Geräteschuppen auf dem Lövenicher Friedhof zu einem Kolumbarium umzugestalten, was ohne großen Kostenaufwand möglich sei.

Christel Honold-Ziegahn begründete den Antrag damit, dass viele Bürger die Bestattung in einem Kolumbarium in Erwägung ziehen, weil hierbei die aufwändige Grabpflege nicht mehr anfallen würde. Da für die Zukunft auf dem Friedhof ein steigender Bedarf an Urnengräber gesehen wird, kommt der Umnutzung des Geräteschuppens zu einem Kolumbarium Bedeutung zu. Die Urnennischen werden nach demselben Standard wie auf dem Zentralfriedhof in Erkelenz gebaut.

Im Zuge des ersten Bauabschnittes sind 30 Urnennischen an der südlichen Seite vorgesehen. Die Holzeingangstür wird durch eine schmiedeeiserne Toranlage ersetzt. Hierdurch soll eine offene transparente Raum- und Eingangssituation geschaffen werden.

Nach den ersten Kostenschätzungen betragen die Baukosten 15.000 Euro.