Zug entgleist: Bahnprobleme in der Region behoben

Zug entgleist : Bahnprobleme in der Region behoben

Nach Verzögerungen und Ausfällen im Zugverkehr zwischen Aachen, Belgien und Köln am Donnerstag hat die Deutsche Bahn am Nachmittag erste Entwarnung gegeben.

Via Twitter teilte die Bahn mit, dass die ICE-Züge wieder zwischen Aachen und Brüssel verkehren, es allerdings noch zu Verspätungen kommen könne.

Ursache der Probleme war offenbar die Entgleisung eines Zuges der Belgischen Staatsbahn nordöstlich von Lüttich. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Lüttich-Guillemins und Ans verkehrten zunächst keine Züge, erklärte die belgische Bahn auf Twitter. Es habe sich um einen Leerzug ohne Passagiere gehandelt.

Züge von Brüssel nach Lüttich-Guillemins fahren am Abend nicht mehr, teilte die belgische Bahn weiter mit. Dafür soll ein Pendelzug zwischen Lüttich-Guillemins und Eupen und ein Shuttlebus zwischen Lüttich-Guillemins und Ans verkehren.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung