Wegberg-Bissen: Autofahrer übersieht Kinder: Sechsjähriger schwerverletzt

Wegberg-Bissen: Autofahrer übersieht Kinder: Sechsjähriger schwerverletzt

Bei einem Unfall auf der Klinkumer Straße in Höhe der Einmündung Zur Lohmühle sind am Dienstagabend zwei Kinder zum Teil schwer verletzt worden.

Ein 24-jähriger Mann aus Wegberg fuhr mit seinem Auto um 18.25 Uhr auf der Klinkumer Straße aus Richtung Römerstraße kommend in Richtung Fußbachstraße. In gleicher Richtung waren vier sechs- und siebenjährige Kinder aus Wegberg auf dem linken Gehweg unterwegs.

In Höhe der Einmündung der Straße Zur Lohmühle wollten sie die Fahrbahn überqueren. Ein aus Richtung Fußbachstraße kommendes Auto ließen die Kinder passieren, dann gingen sie los. Der 24-jährige Autofahrer sah - nach eigenen Angaben - die Kinder wegen eines geparkten Wagens zu spät.

Ungebremst erfasste er zwei der Kinder mit seinem Wagen. Ein sechsjähriger Junge aus Wegberg wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Kinderkrankenhaus Rheydt gebracht werden.

Ein siebenjähriges Mädchen, ebenfalls aus Wegberg, erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen und wurde nach einer notärztlichen Versorgung wieder nach Hause entlassen. Die beiden anderen Kinder blieben unverletzt.

Mehr von Aachener Zeitung