Wegberg: Zuschuss für Jugendheime

Wegberg : Zuschuss für Jugendheime

Der Haushalt des laufenden Jahres sieht im Rahmen der Förderung der Jugendarbeit Zuschüsse zu den Betriebskosten der Jugendfreizeitheime Haus Schalom und De Schuer in Höhe von 26.600 Euro vor.

Die Gewährung dieser Mittel wurde vom Haupt- und Finanzausschuss des Rates einstimmig beschlossen. Demnach erhalten beide Einrichtungen jeweils 10.225 Euro. Dies entspricht rund 15 Prozent der jährlichen Betriebskosten.

Darüber hinaus werden die Personalkosten der Honorarkraft für das zusätzliche Wochenendangebot im katholischen Jugendheim De Schuer in Höhe von 2555 Euro aus Haushaltsmitteln übernommen.

Dieses zusätzliche Angebot besteht seit 1986 und stellt derzeit das einzige nichtkommerzielle Freizeitangebot an Sonntagen dar. Regelmäßig nehmen rund 20 Jugendliche aus dem Wegberger Raum das Angebot wahr. Neben der Möglichkeit sich zu treffen, stehen den Jugendlichen auch vier Computer mit Internetzugang zur Verfügung, die zu einem geringen Kostenbeitrag genutzt werden können. Jugendliche, die an ihren Bewerbungen arbeiten, können die Computer auch kostenlos nutzen.

Die Mitglieder des Ausschusses begrüßten die Unterstützung der Jugendheime einhellig. Markus Groß von den Grünen regte darüber hinaus eine weitergehende Information des Ausschusses über die Konzeption und Ziele der Jugendarbeit an.