Erkelenz: „Zoch” der Extraklasse zum EKG-Jubiläum

Erkelenz : „Zoch” der Extraklasse zum EKG-Jubiläum

Schöner hätte der Rosenmontagszug der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft im Jubiläumsjahr anlässlich ihres 175-jährigen Bestehens kaum sein können: Herrliches Wetter mit strahlendem Sonnenschein, und über 2100 uniformierte und kostümierte Zugteilnehmer brachten eifrig hunderte Zentner Kamelle und andere Präsente unter das Volk, das sich in Scharen an den Straßenrändern tummelte.

Allein vom Prinzenwagen regneten 30 Zentner hochwertige Kamelle auf die Narren nieder. Die Tollitäten, Prinz Peter III. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Carmen I., genossen sichtlich ihren Ehrentag, zu dem sich ein prächtiger, etwa 2,5 Kilometer langen „Zoch” der Extraklasse mit über 100 Abteilungen durch die Erkelenzer Innenstadt schlängelte.

Gegen die Kälte, bei nicht mehr als sieben Grad über dem Gefrierpunkt, durfte dann auch kräftig zu den von überall her erschallenden Karnevalsklängen geschunkelt werden. Nicht nur aus Häusern erklangen die jecken Töne, unter anderem zogen immerhin auch zwölf Musikkapellen im Lindwurm mit.

Geschunkelt wurde, was das Zeug hält, die Narren standen nämlich schon lange, bevor sich der bunte Lindwurm in Bewegung gesetzt hatte, dicht an dicht in der Innenstadt, um nichts von dem Treiben zu verpassen.