Kreis Düren: Zivildienst an der Kröten-Front

Kreis Düren : Zivildienst an der Kröten-Front

Jugendliche, die Interesse haben an einem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) in der Biologischen Station oder dem Verein Rureifel-Tourismus können sich nun bewerben. Bereits 15 Jugendliche haben dieses Berufsorientierungsjahr absolviert.

Nun geht es darum, Nachfolger für die drei jungen Leute zu finden, die seit September 2007 mit Energie und viel Spaß bei der Sache sind. Diesmal bietet die Biologische Station Düren zwei FÖJ-Stellen, die Rureifel-Tourismus-Zentrale eine Stelle an.

Eine Stelle in der Biostation ist eine so genannte Zivildienstausnahme, junge Männer können ihren Zivildienst im Rahmen eines ökologischen Jahres in der Biologischen Station machen.

Ziel ist es, engagierten jungen Menschen zwischen 16 und 24 Jahren zu ermöglichen, Einblicke in das Arbeitsfeld der Naturschutzberufe zu bekommen und sich praktische Erfahrungen im Umgang mit Menschen und der Natur anzueignen. Diese Möglichkeit gibt es dank der finanziellen Unterstützung des Landes NRW seit 1995. Gefördert wird die Maßnahme durch den LVR.

Beim Rureifel-Tourismus-Verein werden die Teilnehmer in dem Nationalparktor Heimbach oder dem Nationalpark-Infopunkt in Zerkall eingesetzt. Auch die Betreuung der Gäste im Jugendgästehaus in Hergarten gehört zu den Aufgaben der jungen Menschen.

Weitere Informationen zum Freiwilligen Ökologischen Jahr im Internet auf der Homepage des Landschaftsverbandes Rheinland unter: http://www.foej.lvr.de und auf der Homepage der Biologischen Station im Kreis Düren http://www.biostation-dueren.de

Bewerbungsunterlagen zum Herunterladen findet man auch direkt auf der Homepage des Landschaftsverbandes. Bewerbungen sollten bis Mitte März abgegeben werden. Bewerbungen auch an die Biologische Station im Kreis Düren, Zerkallerstraße 5, 52385 Nideggen, Tel. 02427/94987- 0, E-Mail: mailto:info@biostation-dueren.de